Würzburg

Überklebte Plakate: Protestbewegung bezieht Stellung

In Würzburg wurden mehrere Partei-Plakate überklebt. Alle Spuren führen zu einer bekannten Protestbewegung. Diese will es aber nicht gewesen sein.
In jüngster Vergangenheit sind mehrere Partei-Plakate in der Würzburger Innenstadt überklebt worden – so auch eines der FDP. Foto: Andrew Ullmann, FDP
In der Würzburger Innenstadt sind Partei-Plakate mit "Zensiert"-Zetteln überklebt worden (wir berichteten). Eine Signatur und ein QR-Code weisen auf eine Gruppierung namens "extinction rebellion" (Rebellion gegen das Aussterben) hin. Sie ist eine politische Bewegung, die das Ziel hat, die öffentliche Debatte und die Wahrnehmung der Klimakrise in der Öffentlichkeit zu beeinflussen.Gruppierung: Keine ZensurVon der Plakat-Aktion distanziert sich "extinction rebellion" jedoch. "Wir möchten als Ortsgruppe von dieser Aktion ausdrücklich Abstand nehmen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen