GERBRUNN

Überraschung für Kickboxer Volker Horn

Volker Horn mit der Urkunde für den 4. Dan. Foto: Traudl Baumeister

Eine ungewöhnliche Trainingseinheit absolvierten die Schüler von „Volkers Kampfsportschule“ in Gerbrunn in den Osterferien. Kurz nach dem Abknien der Übenden, als Gruß an ihren 47-jährigen Lehrer Volker Horn, strömten plötzlich zahlreiche Menschen ins Trainingsdojo im katholischen Pfarrheim. Erst als Horn unter den unerwarteten Gästen seinen alten Kickboxfreund und -kollegen Jürgen Hagenbusch entdeckte, dämmerte ihm langsam, was der seltsame Menschenauflauf bedeuten könnte.

Und tatsächlich: „Ich bin heute hierher gekommen, um den 4. Dan zu überreichen“, erklärte Hagenbusch. Zuvor habe er beim zuständigen Kickboxverband, der MAA-I (= Martials Arts Association international) vorgesprochen, um die unerwartete Promotion für den Gerbrunner zu erreichen. „Das ist heute mehr als eine Auszeichnung“, fügte Hagenbusch unter dem Beifall der etwa 50 Zuhörer an, „es ist die Bestätigung, dass du auf dem richtigen Weg bist.“

Volker Horn selbst, der seit 1988 in Gerbrunn lebt, war über diese unerwartete Geste erst einmal sprachlos. „Das ist aber nicht nur mein Verdienst. Ich habe einfach gute Leute hier“, gab er das Lob an alle seine Trainingskameraden weiter. „Ohne euch wäre das nicht möglich“, wandte er sich an die großen und kleinen Sportler.

Spontane Feier

Horn selbst kam mit elf Jahren über einen Lehrer in Kitzingen zum Kickboxen, berichtete er. 1988 trat er der Kampfsportschule Rögner bei und bestand am 6. Dezember 1997 bei der Wako (= World Association of Kickboxing) die Prüfung für den 1. Dan. 2010 überreichte ihm sein damaliger Lehrmeister Patrick Paolozzi (Uengershausen) den 2. Dan.

Der 3. Dan wurde ihm im Oktober 2014 ebenfalls von Jürgen Hagenbusch verliehen. Im Februar desselben Jahres hatte Horn seine eigene Kampfsportschule in Gerbrunn eröffnet. Tochter Michelle (20 Jahre) unterstützt ihn beim Training der rund 60 Kampfsportbegeisterten von fünf bis 54 Jahren aus der gesamten Region. Immer wieder können sich die Gerbrunner Kickboxer auch über Erfolge bei regionalen, nationalen und internationalen Titelkämpfen freuen. Gut angenommen werden zudem die regelmäßig angebotenen Selbstbehauptungskurse für Frauen.

Nach dem Überreichen des 4. Dan und dem Verlesen der Urkunde war an diesem Mittwochabend an Training nicht mehr zu denken. Und so endete der Abend mit dem, was die Kampfsporttruppe ebenfalls auszeichnet: Groß und Klein feierten das seltene Ereignis gemeinsam in einer Gerbrunner Gaststätte. „Wir sind eben nicht nur im Dojo, sondern auch privat eine gut zusammengewachsene Gemeinschaft“, sagte Horn. „Interessierte Anfänger sind uns aber trotzdem stets willkommen.“

Schlagworte

  • Gerbrunn
  • Traudl Baumeister
  • Kickboxer
  • Volker Horn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!