LEINACH

Umfeldgestaltung der Julius-Echter-Kirche

Auf Basis eines Nutzungsvertrags zwischen Gemeinde und Kirchenstiftung erfolgt die Finanzierung und Umfeld-Gestaltung der Julius-Echter-Kirche im Nachgang zu der in diesem Jahr durchgeführten Außensanierung.
Dringend sanierungsbedürftig ist die Wehrmauer. Foto: Foto: Herbert Ehehalt
Auf Basis eines Nutzungsvertrags zwischen Gemeinde und Kirchenstiftung erfolgt die Finanzierung und Umfeld-Gestaltung der Julius-Echter-Kirche im Nachgang zu der in diesem Jahr durchgeführten Außensanierung. Zu der in drei Bauabschnitten geplanten Gestaltungsmaßnahme erhofft sich die Gemeinde finanzielle Unterstützung von bis zu sechzig Prozent der förderfähigen Kosten durch das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“. Nach einem mehrheitlichen Beschluss des Gemeinderates soll zunächst das so genannte Vorfeld zwischen Kirche und Dr.-Robert-Kaderschafka-Haus gemeinsam mit den ersten beiden ...