Würzburg

Umleitungen während des Kilianifestzuges

Auch in diesem Jahr werden über 2000 Teilnehmer beim Kiliani-Umzug dabei sein. Das Bild entstand im vergangenen Jahr. Foto: Silvia Gralla

Zum Auftakt von Kiliani zieht am Samstag, 6. Juli, der große Trachtenfestumzug mit über 2000 Teilnehmern durch die Innenstadt zum Festplatz an der Talavera, was zu Umleitungen bei den Bussen und Straßenbahnen führt. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Ab etwa 12.30 Uhr werden zwischen Sanderring, Hauptbahnhof und Zellerau Busse als Schienenersatzverkehr eingesetzt. Die Straßenbahnlinie 5 pendelt zwischen Rottenbauer bzw. Heuchelhof und der Sanderau sowie zwischen Hauptbahnhof und Grombühl. Die Straßenbahnlinie 4 wird während des Umzugs eingestellt. Der Umstieg in die Busse erfolgt am Sanderglacis und am Hauptbahnhof.

Die Buslinien 6 und 29 werden ab 10.47 Uhr umgeleitet. Für die Dauer des Umzugs können die Haltestellen "Rennweg", "Mainfranken Theater" und "Barbarossaplatz" nicht bedient werden.

Die Buslinie 9 wird ab 12.07 Uhr umgeleitet. Die Haltestellen "Rennweg", "Mainfranken Theater", "Barbarossaplatz" und "Residenz" können in dieser Zeit nicht bedient werden.

Die Umleitung der Buslinie 14 erfolgt ab 11.55 Uhr vom Busbahnhof über Haugerring, Berliner Ring, Martin-Luther-Straße, Rottendorfer Straße und weiter nach Plan. Stadteinwärts wird ab 11.40 Uhr von Gerbrunn/Casteller Platz analog dazu in entgegengesetzter Richtung umgeleitet.

Die Buslinie 16 wird ab 11.44 Uhr umgeleitet. Die Haltestellen "Barbarossaplatz" und "Mainfranken Theater" können für die Dauer des Umzugs nicht bedient werden. Während des Umzugs können die Haltestellen "Barbarossaplatz", "Berliner Platz" und "Mainfranken Theater" der Buslinien 12, 20, 26 und 28 nicht bedient werden.

Die Haltestellen "Handwerkskammer" und "Residenz" der Buslinien 48, 50, 51 und 470 können ab etwa 11.35 Uhr nicht bedient werden.

Die Umleitung der Buslinie 491/492 erfolgt ab 12.40 Uhr vom Busbahnhof über Haugerring, Berliner Ring, Martin-Luther-Straße, Friedrich-Ebert-Ring zur Haltestelle „Sanderring“ und weiter nach Plan. Stadteinwärts erfolgt die Umleitung der Fahrt um 11.48 Uhr ab Haltestelle „Neue Universität“ über Marianne-Rein-Straße, Friedrich-Ebert-Ring, Martin-Luther-Straße, Berliner Ring, Haugerring und weiter nach Plan.

Die Buslinien 551 und 554 werden ab 12.20 Uhr vom Busbahnhof über Haugerring, Berliner Ring, Martin-Luther-Straße, Friedrich-Ebert-Ring zur Haltestelle „Neue Universität“ und weiter nach Plan umgeleitet. Stadteinwärts erfolgt die Umleitung der Fahrten um 11.31 Uhr nach Frickenhausen und 12.19 Uhr nach Theilheim ab Haltestelle „Studentenhaus“ zur Haltestelle „Neue Universität“ und weiter über Marianne-Rein-Straße, Friedrich-Ebert-Ring, Martin-Luther-Straße, Berliner Ring, Haugerring zum Busbahnhof.

Rückblick

  1. Kiliani: Es wurde geschubst, gegrabscht und gepinkelt
  2. Kiliani-Endspurt in Würzburg: Mehr Arbeit für die Sanitäter
  3. Kiliani-Zwischenfall: Besucher saßen im Fahrgeschäft fest
  4. Kiliani: So ernst nimmt Würzburgs Polizei den Jugendschutz
  5. Kiliani Würzburg: Nachtschicht mit den Sanitätern
  6. Halbzeit: Mehr Besucher beim Kiliani-Volksfest in Würzburg
  7. Die 10 schönsten Kiliani-Bilder auf Instagram
  8. Kiliani 2019: Die Bilder von Anstich, Feuerwerk und Festzug
  9. Das erwartet Besucher in diesem Jahr beim Würzburger Kiliani
  10. Darum bekommen wir von Volksfesten wie Kiliani nie genug
  11. Parken, Programm, Feuerwerk: Alle Infos zu Kiliani 2019 in Würzburg
  12. Umleitungen während des Kilianifestzuges
  13. Kiliani: Kein Rekord, aber "satte 800 000" Besucher
  14. Würzburger Kiliani gut besucht
  15. Sicherheitskräfte auf Kiliani: Bisher friedliches Volksfest
  16. Trotz Unfall positive Zwischenbilanz auf  Kiliani
  17. Nach Kiliani-Unfall: Kameras überwachen Achterbahn
  18. Kiliani: Kindertruppe testet den Spaßfaktor auf dem Volksfest
  19. Neuer Schaustellersprecher: Amt wandert vom Vater Distel zum Sohn
  20. Kiliani-Unfall: Ursache war menschlicher Fehler
  21. Starker Auftakt auf Kiliani
  22. Rossinis bringen Schwung ins Zelt
  23. Von einer Tauchfahrt des Grauens bis zur Riesenschaukel
  24. 2017: Ein sicheres Kiliani-Volksfest
  25. Kiliani-Besucher: Bisher 590.000 Volksfest-Fans
  26. Mit Happy Sound auf den Festen
  27. Musiker erinnern sich: Mit Happy Sound auf den Festen
  28. Kiliani: Heimkinder hatten freie Fahrt auf den Karussells
  29. Kiliani-Schausteller: Zwischen Rummel, Eis und drei Fiffis
  30. Kiliani: Halbe Million Besucher sind fast geschafft
  31. Urgesteine erzählen: Wie Kiliani früher war
  32. Im Kiliani-Zelt fliegen die Fäuste
  33. Strahlende Kinderaugen: Freie Fahrt auf Kiliani
  34. Kiliani-Wallfahrtswoche mit Reliquienprozession eröffnet
  35. Mit nur einem Schlag: Das Kiliani-Volksfest ist eröffnet
  36. Volksfestbesuch: Erste Wahl ist die Straßenbahn
  37. Entspannt mit der Bahn zum Kiliani-Volksfest
  38. Sonderaktionen: Neu auf Kiliani: „Best friends day“
  39. Partyzeit: Wenn die „Spitzbuam“ das Kiliani-Festzelt rocken
  40. Kiliani-Volksfest: Mit dem Skyfall in die Tiefe rauschen
  41. Stadt und Schausteller: Zwei Feuerwerke am Himmel
  42. Nach dem Kiliani-Festzug: Ein Lied aus 2200 Kehlen
  43. Kiliani: Wallfahrtswoche und Volksfest
  44. Kiliani-Volksfest: 80 Schausteller wetteifern um Rummelfans
  45. Kiliani: Rucksack-Kontrolle am Zelt
  46. Absage der Sandkerwa: Wie sicher sind die Würzburger Feste?
  47. Sommerwetter löst Kiliani-Boom aus
  48. Kiliani: Bisher 700.000 Besucher auf der Talavera
  49. Kiliani: In dieser Lok fuhr schon die Oma
  50. Eine Kindheit zwischen Mandeln und Zuckerwatte

Schlagworte

  • Würzburg
  • Berliner Ring
  • Busbahnhöfe
  • Festplätze
  • Innenstädte
  • Kiliani
  • Omnibusse
  • Straßenbahnen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!