WÜRZBURG

Umsonst! Draußen! Drinnen auch.

Musikfestival: Zum 26. Mal findet in Würzburg am Wochenende das „U & D“ statt. Das Musikprogramm ist nicht mehr überbordend, doch bunt und vielfältig wie immer. An diesem Donnerstag, 18.05 Uhr, heißt es auf den Mainwiesen: Bühne(n) frei!
Dieser Pfeiler der Einheitsbrücke wird am Samstag – live, während des Festivals – von Streetartkünstlern neu gestaltet und aufgehübscht werden. Sehr zur Freude der Festivalmacher Ralf Duggen und Tilman Hampl. Foto: THERESA MÜLLER

Als Festival-Chef Ralf Duggen zum ersten Mal von der Aktion hörte, konnte er es nicht recht glauben: Mit elf fantasievoll gestalteten Gartenzwergen wollen Manou Wahler und der Verein KÖR (kurz für „Kunst im öffentlichen Raum e.V.“) dem Umsonst & Draussen-Festival nach den roten Zahlen aus dem vergangenen Jahr finanziell unter die Arme greifen. Mit rund 20 000 Euro Defizit hatte der U&D-Verein sein Jubiläumsjahr 2012 abgeschlossen. Da ist jede Unterstützung willkommen – und sei es durch Zwerge.

„Manou ist manchmal schon etwas verrückt“, sagt Ralf Duggen lächelnd. Sehr kreativ wäre ein Ausdruck, der noch besser passt: Die Designerin war beim Einkaufen über eine Gruppe großer roter Plastik-Gartenzwerge gestolpert und hatte spontan die Idee, sie von Mitgliedern des KÖR e.V. (um)gestalten zu lassen.

Herausgekommen sind elf kleine Kunstwerke, die mit konventionellen Gartenzwergen teilweise nicht mehr viel gemein haben. „Es gibt einige Exemplare, bei denen man gar nicht mehr erkennen kann, dass das mal ein Gartenzwerg war“, sagt Manou Wahler. Eine der roten Plastikfiguren lässt KÖR-Künstler Matthias Braun von den „Laserkoalas“ auf dem Grill drehen: „Zwerg am Spieß“! Einer der sieben Zwerge aus dem Märchen tritt als Skater auf – an seinen Tätowierungen lässt sich ablesen, dass er unglücklich in Schneewittchen verliebt sein muss.

Johannes Stuhl hat einen Zwerg – passend zum üppigen Musikprogramm – in einen Verstärker mit kleiner E-Gitarre verwandelt. Die lässt sich auch spielen und an eine große Anlage anschließen. „Wir wollen damit nach dem Motto 'Elf Freunde sollt ihr sein' das Festival unterstützen“, sagt Manou Wahler. Die Zwerge werden neben dem Stand von „Herr Pfeffer“ auf dem Gelände präsentiert – stilvoll im kleinen spießbürgerlichen Vorgarten!

Zu Festpreisen zwischen 100 und 250 Euro können die Benefiz-Zwerge gleich vor Ort gekauft und mitgenommen werden. Die Besucher können aber auch Gebote abgeben. Sollte der jeweilige Zwerg während des Festivals bis Sonntagabend nicht verkauft werden, erhält der Höchstbietende den Zuschlag – und zusammen mit dem Zwerg auch eine Spendenquittung. Der Erlös geht in voller Höhe an den U&D-Verein.

Auch wenn das U& D vor allem ein Musikfestival ist, das vier Abende lang dem musikalischen Nachwuchs aus der Region und von weit oder noch weiter her nicht nur eine Bühne, sondern gleich mehrere bereitet: Es gibt auch in diesem Jahr wieder viel, viel Kunst!

Wie die der Arbeitsgemeinschaft „Laserkoala“. Landschaftsarchitektin Franziska Liebig, Architekt Matthias Braun und Kommunikationsdesigner Christian Rudolph entwickeln kreative Konzepte im öffentlichen Raum. Zum 25. Geburtstag des U & D im vergangenen Jahr ließen die Laserkoalas eine Bierkasten-Skulptur über Gelände schlängeln. Die benutzbare Installation lud die Besucher zum Herumhängen ein. Auch dieses Mal wollen die kreativen Köpfe aus leeren Bierkästen irgendwie wieder Kunst machen.

Ziemlich viel zu tun wird Fotograf Benjamin Brückner bis Sonntagabend haben. Der Würzburger will, während auf den beiden Bühnen draußen und im Drinnen-Zelt 60 Bands auftreten – insgesamt 500 Festivalbesucher fotografieren- Analog, auf großformatigen Polaroids. Hinsetzen, Licht einrichten, fokussieren – Foto. Genau eins pro Gast. Das Original wird jeder, den Benjamin Brückner fotografiert hat, behalten dürfen. Der Bildkünstler scannt das Foto nur schnell vorher ein, damit die „500 Faces“ auch auf dem Festival zu sehen sind.

Apropos schnell. Brückner hat mal durchgerechnet: Für 500 Polaroids wird er insgesamt 17 Stunden netto brauchen. In der kompletten Festivalzeit zwischen Donnerstag, 18 Uhr, und Sonntag, 21 Uhr, bleiben ihm also elf Stunden Puffer. Sein Fotostudio hat Brückner übrigens am Weg zwischen zwischen Kinderprogramm und Initiativen postiert.

Was muss man sonst noch wissen? Wie in den vergangenen Jahren haben die Festivalmacher vor der Brücke der Deutschen Einheit das „KunstZelt“. aufgeschlagen, ein gemütlicher Treffpunkt und beliebte Ruhezone. Dort findet auch der traditionelle Espressotest statt. Und am Freitag- und Samstagabend wird dort erstmals dezent chillige elektronische Musik zu hören sein.

Ein Wort noch zur finanziellen Hilfe: Unterstützung: Wer sich die Zwerge nicht leisten kann oder will, hat neben fleißigem Getränke-Konsum – der macht für die Festivalmacher die Haupteinnahmequelle aus – noch eine Möglichkeit, das U & D zu unterstützen: Auf dem Gelände stehen Behälter mit der Aufschrift „Pfandspende“, in die die Getränkebecher eingeworfen werden können. Dadurch verzichten die Besucher pro Becher auf 50 Cent Pfand, die in der Festival-Kasse bleiben.

„Dieses Jahr haben uns ja auch die Kinos Central, Casablanca in Ochsenfurt und das Cinemaxx unterstützt und unseren Werbefilm im Vorprogramm gezeigt, ohne dass wir das bezahlen mussten“, sagt Organisator Tilman Hampl. „Das fanden wir natürlich auch super.“

Zwerge zum guten Zweck: Manou Wahler (links) und Julia Bruns vom „KÖR e.V.“ mit einigen der elf Kunst-Zwerge, die sie ab heute auf dem U&D zu Gunsten des Musikfestivals versteigern und verkaufen.PATRICK WÖTZEL Foto: Foto:

Rückblick

  1. Wie der Hausmeister des Umsonst&Draussen-Festivals arbeitet
  2. Festival: Wie sich das U&D in Würzburg verändert hat
  3. Umsonst & Draussen Würzburg: Anfahrt, Bands, Öffnungszeiten
  4. Wie die Bands auf die Umsonst & Draussen-Bühne kommen
  5. Zum „Umsonst & Draussen“: Wohl kälteste Tage dieses Sommers
  6. Guter Start ins Umsonst & Draussen
  7. Umsonst & Draussen ist eröffnet
  8. U&D: Warum sich die Chefs an Knorkator nicht gern erinnern
  9. Mit Optimismus und einer Medaille ins 30. Umsonst & Draussen
  10. Würzburg feiert zum 30. Mal umsonst und draussen
  11. Umsonst & Draussen 2017: Jetzt auch wieder mit Zirkuszelt
  12. Bilanz beim „Umsonst & Draussen“: Musik gut, Stimmung gut
  13. Starke Frauenstimmen aus Mainfranken beim U&D
  14. Vom U&D hinaus in die Welt
  15. U&D: Auch Kümmert steht wieder auf der Bühne
  16. U&D: 85 000 Musikfans ignorieren den Regen
  17. Umsonst und Draussen: der Liveblog zum Nachlesen
  18. 28 Jahre und immer noch umsonst
  19. Umsonst & Draussen: Nur das Ghana-Spiel kostete Besucher
  20. Mächtig Muskelkater vom Fotografieren
  21. Vier Tage Musik und Kunst beim Umsonst&Draussen-Festival
  22. 90 000 kamen zum U&D in Würzburg
  23. „Umsonst und Draussen“: Wo sich ganz Würzburg trifft
  24. UUD: Wo Zelte und Stiefel fliegen
  25. Red Manhole auf dem U&D
  26. Umsonst & Draußen: Lageplan
  27. Umsonst & Draußen: Das Programm
  28. Umsonst! Draußen! Drinnen auch.
  29. U & D: Diese Bands musst du sehen!
  30. U & D: Vier junge Bands stellen sich vor
  31. Das „U & D“ konzentriert sich
  32. "Umsonst & Draussen" kann stattfinden
  33. Umsonst & Draußen: „Wir hoffen auf die Mainwiesen“
  34. Sorgen auch ums nächste Musik-Festival
  35. 85.000 Fans kamen zu "Umsonst & Draussen"-Festival
  36. 85.000 Fans auf den Mainwiesen
  37. 85 000 Musikfans besuchen das Umsonst & Draussen
  38. Umsonst & Draussen: Gewitter? Regenschirmtänze!
  39. Konzertabbruch wegen Unwetterwarnung
  40. Umsonst & Draussen: Ein lächelnder Festivalpapa
  41. Umsonst & Draussen: Das musst du sehen!
  42. Jung, umsonst und draußen
  43. Rockfans in der Zeitmaschine
  44. Max Prosa: Mit Locken und viel Gefühl
  45. Riesenbilderbuch der Würzburger Popszene
  46. Umsonst & Draußen 2012 - das sind die Highlights
  47. Umsonst & Draussen: Wenig Sonne und viel Musik
  48. Umsonst & Draußen: Rock und Pop am Mainufer
  49. Umsonst &Draußen: Das musst du sehen!
  50. Umsonst, jung und draußen

Schlagworte

  • Cinemaxx
  • Gartenzwerge
  • Musikfestivals
  • Ralf Duggen
  • Umsonst & Draussen-Festival
  • Zwerge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
3 3
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!