Umsonst & Draussen: Wenig Sonne und viel Musik

80 000 Fans und 90 Live-Bands feierten auf dem großen Gelände ihre ganz eigene Party mit Pop, Rock, HipHop, Folk und Kabarett.
Früh übt sich: Heute Luftgitarre, morgen die große Bühne.
Es war wie immer umsonst, es war wie immer draußen, und es hat natürlich wie (fast) immer auch geregnet: Vor allem die kühle und feuchte Witterung am Samstag sorgte dafür, dass weniger Besucher als erhofft zum 24. Umsonst & Draussen-Festival auf die Würzburger Mainwiesen kamen. „Das hat uns massig Leute gekostet“, sagte Festivalchef Ralf Duggen am frühen Sonntagnachmittag. Die Veranstalter gehen davon aus, dass sie an den vier Tagen – das Festival startete erstmals bereits am Donnerstag – trotzdem die Marke von 80 000 Besuchern geknackt haben. Sie sind äußerst selten bei dem ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen