WÜRZBURG

Underground-Poet Bukowski meets Bluesmusiker Muddy Waters

Mucho Mucho arrangiert Treffen der Legenden.
Mucho Mucho arrangiert Treffen der Legenden. Foto: Mucho Mojo

Zu einem besonderen Zusammentreffen zweier besonderer Persönlichkeiten aus Literatur und Musik kommt es am Freitag, 15., und Samstag, 16. Juli, auf der Open-Air-Sommerbühne des Theaters am Neunerplatz am ehemaligen Landesgartenschaugelände hinter der Umweltstation. Im richtigen Leben haben sie sich, obwohl sie Zeitgenossen waren, wohl nie getroffen – der legendäre Bluesmusiker Muddy Waters (1913 bis 1983) und der Underground-Poet Charles Bukowski (1920 bis 1994). Überliefert ist eine Begegnung zumindest nicht.

Pünktlich zur „Blauen Stunde“ um 20 Uhr treffen sich jetzt der „dirty old man“ Bukowski und der Hoochie Coochie Man Muddy Waters am Tresen einer Kneipe. Hier begegnen sich zwei Helden der Underdogs. Zwei Zeitgenossen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und doch beide den amerikanischen Albtraum in Worte gefasst haben. Der alte weiße Trinker mit Geschichten über Menschen, die immer Tellerwäscher geblieben sind. Und der große schwarze König des Chicago-Blues, der in einer Papierfabrik arbeitete und Songs über die Sorgen und Nöte seiner farbigen Zeitgenossen schrieb.

Dieses Projekt wird vom Theater am Neunerplatz, der Würzburger Bluesband Mucho Mojo und dem Vorleser und Hörbuchinterpret Daniel Klein produziert. Die Band aus fünf Würzburger Musikern kümmert sich um die Zeit, als der Blues die Stromgitarre bekam. Uralte Songs von bekannten Gitarrenhelden, Musik aus dem Bluesdelta, Stories aus der Heimat von Voodoo & Co.

Verstärkung auf der Bühne

Daniel „Daniel liest“ Klein ist Sprecher und Hörbuchinterpret schlüpft in die Rolle von Bukowski, während der Part von Muddy Watres von Mucho Mojo-Sänger Oliver Tuschinsky übernommen wird. Seit über vier Jahren veranstaltet Klein Lesungen in Eigenregie und in Zusammenarbeit mit Schriftstellern. Für den Auftritt am Neunerplatz holt er seinen langjährigen Lesepartner Ingvar Erik Vatertag als Barkeeper auf die Bühne.

Charles Bukowski wurde 1920 in Andernach am Rhein geboren. Er wanderte mit seinen Eltern im Alter von drei Jahren nach USA auf und lebte in Los Angeles, wo er 1994 starb. Der amerikanische Schriftsteller gilt als kraftvoller short story writer, Novelist und Lyriker. Bukowski war in Europa sehr erfolgreich, in den USA galt er vielleicht nicht als der berühmteste, aber in den Buchläden meistgeklaute Autor.

Muddy Waters wurde 1913 in Rolling Fork, Mississippi geboren. Er war einer der einflussreichsten US-amerikanischen Bluesmusiker und gilt als der König des Chicago Blues, der die elektrische Gitarre für den Blues hoffähig machte. Einer seiner bekanntesten Songs ist „Hoochie Coochie Man“. Muddy Waters starb 1983 in Illionois.

Aufführungsbeginn wird jeweils um 20 Uhr sein, Einlass ab 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf beim Theater am Neunerplatz. Sie kosten 14, ermäßigt zwölf Euro. An der Abendkasse beträgt der Eintrittspreis 16, ermäßigt 14 Euro.

Kartenreservierung: Theater am Neunerplatz, Adelgundenweg 2a, 97082 Würzburg, Tel. (0931) 41 54 43, E-Mail: theater@neunerplatz.de

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Karl-Georg Rötter
  • Blues-Musiker
  • Charles Bukowski
  • Muddy Waters
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!