GIEBELSTADT

Unfall mit der Kettensäge

Glimpflich ging am Dienstag ein Betriebsunfall auf dem Giebelstädter Sportplatz aus, berichtet die Polizei.
Am Dienstag war um 8.50 Uhr ein Mitarbeiter des Bauhofes auf dsem Sportplatz mit einer motorbetriebenen Kettensäge zugange. Als er an niedrigem Gestrüpp ins Straucheln geriet und stürzte, prallte das Schwert der noch laufenden Säge gegen seinen Unterschenkel. Seine Schnittschutzhose fing jedoch die Kette auf, so dass er nur oberflächliche Verletzungen erlitt. Er wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus Ochsenfurt gebracht. Der Arbeiter wurde vor gravierenden Folgen nur deshalb bewahrt, weil er die vorgeschriebene Schutzausrüstung trug, informiert die Polizei.