HETTSTADT

Unfallfahrer bekam erst 2017 seinen Führerschein zurück

Über den tödlichen Unfall am Samstag in Hettstadt (Lkr. Würzburg) sind jetzt neue Aspekte bekannt geworden. Sie zeigen die ganze Tragik des Unglücks und werfen heikle Fragen auf.
Eine Frau legt am Montag (08.01.18) Blumen am Unfallort nieder. Foto: Patty Varasano
Während der genaue Ablauf des Unfalls am Samstag auf dem Gehägsweg in Hettstadt (Lkr. Würzburg) auch am Montag noch nicht klar war, steht die Gemeinde unter Schock. Vor allem bei der Hettstadter Feuerwehr ist das Entsetzen groß, war die getötete 26-Jährige doch eine Aktive aus den eigenen Reihen. Die Helfer waren zusammen mit der Feuerwehr aus dem benachbarten Waldbüttelbrunn am Unglücksort gewesen. Bestürzung und Trauer in Hettstadt Wie Hettstadts Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher am Montag auf Anfrage sagte, werden die Feuerwehrleute aus der Gemeinde von mehreren Seelsorgern betreut. Auch die Familie ...