Würzburg

Uni Würzburg setzt auf Exzellenz und mehr Frauen

Zum Wintersemester zählt die Uni Würzburg etwas weniger Studierende als im Vorjahr. Für den Präsidenten kein Grund zu Panik. Statt Masse will Forchel Exzellenz forcieren.
Studierende im Lichthof der Neuen Universität in Würzburg. Drei von fünf Studierenden sind mittlerweile Frauen. Foto: Patty Varasano
Die Würzburger Julius-Maximilians-Universität (JMU) will nach den beiden Münchner Hochschulen die dritte bayerische Exzellenz-Universität werden. Dies unterstrich Präsident Alfred Forchel bei einer Pressekonferenz zum Semesterstart. Um das Ziel zu erreichen, will die JMU schon jetzt die Weichen für den nächsten Exzellenzwettbewerb in fünf Jahren stellen. Große Hoffnungen ruhen auf Zentrum für Künstliche Intelligenz In der letzten Runde hatte man gemeinsam mit der TU Dresden zwar ein so genanntes Exzellenz-Cluster (Projekt) in der Quantenphysik durchgebracht. Für einen Verbleib im Rennen als Exzellenz-Uni ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen