EIBELSTADT

Unikate fanden ihre Liebhaber in Eibelstadt

Während der Eibelstädter Kulturtage fand zum ersten Mal der Markt für feines Kunsthandwerk unter dem Titel „Unikat sucht Liebhaber“ statt.
Die Hüte von Modistin Laura Zieger kamen bei den Besucherinnen des Marktes für Unikate in Eibelstadt an. Foto: Foto: Astrid Hackenbeck
Während der Eibelstädter Kulturtage fand zum ersten Mal der Markt für feines Kunsthandwerk unter dem Titel „Unikat sucht Liebhaber“ am Wochenende in Eibelstadt statt. Bei dem kleinen Markt zeigten rund 20 Aussteller aus ganz Deutschland ihre wunderschönen und ausgefallenen Kreationen. Darunter war Schmuck aus Gold und Silber, duftende Seifen, Textilien aus Wolle, Leinen, Taschen aus Leder, Stoff und Filz, besondere Papierarbeiten mit Grußkarten und Metallarbeiten für Haus und Garten. Eine Bürstenmanufaktur hatte unter anderem bunte Bürsten und Besen ausgestellt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen