OBERPLEICHFELD

Unruhe in Oberpleichfeld nach Vorfall an Dreikönig

Den Antrag auf Beleuchtung eines Spielplatzes hat der Oberpleichfelder Gemeinderat abgelehnt. Doch nach einem Vorfall an Dreikönig sind Eltern beunruhigt.
Der Oberpleichfelder Gemeinderat lehnte den Antrag auf Beleuchtung des Spielplatzes an der Ecke Raiffeisenstraße/Am Wirtsgarten ab. Er wird von Schülern gern als Abkürzung zur Bushaltestelle beim Feuerwehrhaus genutzt. Foto: Foto: Irene Konrad
Ein „Antrag auf Beleuchtung des Spielplatzes an der Dreschhalle“ hat den Oberpleichfelder Gemeinderat beschäftigt. Eltern hatten ihn gestellt, weil Schulkinder aus der Siedlung ihren Weg zur Bushaltestelle gern über diesen Spielplatz abkürzen. Hinter dem Antrag steckt die Angst, dass „in dunklen Ecken“ Gefahren für die Kinder lauern könnten. Die Ängste der Oberpleichfelder Eltern haben einen aktuellen Anlass. Am Dreikönigstag sind ein zehnjähriges Mädchen und ein zwölfjähriger Junge von einem Unbekannten aus einem Fahrzeug heraus angesprochen worden. Die beiden Kinder waren tagsüber ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen