GIEBELSTADT

Unterarme verbrannt

Relativ glimpflich ging am Montagvormittag ein Unfall in einem Industriebetrieb in Giebelstadt aus, berichtet die Ochsenfurter Polizei.
Polizei (Symbolbild)
Polizei (Symbolbild) Foto: Jens Wolf (dpa-Zentralbild)
Ein 44-jähriger Arbeiter hatte in einem Industriebetrieb laut Polizeibericht am Montag zunächst Bauschaum auf ein Fertigungsteil aufgetragen. Dabei entwickelten sich entzündliche Dämpfe. Als der Mann wenig später mit einem Akkuschrauber in der Nähe hantierte, kam es aufgrund Funkenflugs zu einer Verpuffung. Der Arbeiter erlitt dadurch leichte Verbrennungen an beiden Unterarmen und im Gesicht und musste zur Behandlung in die Universitäts-Klinik nach Würzburg gebracht werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen