Ochsenfurt

Verdienstmedaille für Luise Zitzmann

Luise Zitzmann wurde in München mit der Bayerischen Verdienstmedaille 2019 geehrt. 2002 wurde die Ochsenfurter Tafel von Luise Zitzmann gegründet und sie setzte sich viele Jahre als Vorsitzende für die Menschen am Rand unserer Gesellschaft ein. Sie hat in dieser Zeit viel geleistet.
Das Foto zeigt (von links): Steffen Zitzmann, Luise Zitzmann, Staatsministerin Kerstin Schreyer und Traudl Baier, Vorsitzende der Ochsenfurter Tafel. Foto: Staatsministerium
Luise Zitzmann wurde in München mit der Bayerischen Verdienstmedaille 2019 geehrt. 2002 wurde die Ochsenfurter Tafel von Luise Zitzmann gegründet und sie setzte sich viele Jahre als Vorsitzende für die Menschen am Rand unserer Gesellschaft ein. Sie hat in dieser Zeit viel geleistet. Begonnen hat die Tafel im alten Krankenhaus, dann erfolgte der Umzug in die Räume der evangelischen Kirche, dann ins Flockenwerk, bis die Tafel wieder zu ihrer Anfangsstätte dem Alten Krankenhaus zurückkam. In diesen vielen Jahren hat Luise Zitzmann viel Arbeit geleistet und viel Zeit investiert.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen