LEINACH

Verjüngung mit Schwarzkiefer, Gingko und Libanon-Zedern

Der Waldbestand rund um Leinach wird künftig noch vielfältiger. Das ist das Ziel der Forstbetriebsplanung für die kommenden zwei Jahrzehnte.
Bei einem Waldgang zur Vorstellung der künftigen forstbetrieblichen Planung wurde auch ein als tausendjähriger Baum bezeichneter Ginkgo gepflanzt zur Erinnerung an die von der Gemeinde Leinach in Kooperation mit dem Amt für Ernährung, ... Foto: Foto: Herbert Ehehalt
Der Kommunalwald der Gemeinde Leinach übertrifft weit die gesetzlich vorgegebenen Mindeststandards. Von der Forstverwaltung wird er deshalb gerne als Vorzeigeobjekt präsentiert. An der Vorstellung der künftigen forstbetrieblichen Entwicklung durch Forstsachverständigen Michael Junginger nahm deshalb neben dem Gemeinderat auch Forstdirektor Ludwig Angerer, gleichzeitig Bereichsleiter beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF), gemeinsam mit Revierförster Wolfgang Fricker teil.