Höchberg

Verkehrsschilder sorgen für Verwirrung

Eigentlich gilt am Zugang zum Alten Friedhof im Höchberger Herrenweg absolutes Halteverbot. Ein weiteres Zusatzschild  hebt das aber für Eltern auf.
Trotz absoluten Halteverbots darf man am alten Friedhof in Höchberg seine Kinder wegen des "Kiss and Go"-Schildes ein- und aussteigen lassen. Foto: Lucie Hennemann
Wie sind die Verkehrszeichen am alten Friedhof in Höchberg zu verstehen? Eine Bürgerin stellt die Unvereinbarkeit des absoluten Halteverbots, verstärkt durch die Zick-Zack-Linien und dem Schild "Kiss and Go"  (Deutsch: Küsschen und gehen) fest. Letzteres gibt den Eltern oder Erziehungsberechtigten die Erlaubnis, kurz mit dem Auto anzuhalten und die Kinder aussteigen zu lassen, damit sie von dort aus gefahrlos zur Schule laufen können. Nadine Klinger, bei der Gemeinde Höchberg zuständig für Verkehrsangelegenheiten, erklärt: "Das Schild für das absolute Halteverbot wurde hier aufgehängt, damit dieser ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen