Creglingen

„Verstrickt im Smartphonenetz“ – Elternvortrag

Der Vortrag „Verstrickt im Smartphonenetz“ hinterfragte den sinnigen und gesunden Umgang mit digitalen Medien. Foto: Annegret Hein

Das Smartphone ist mittlerweile aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, denn als Multitalent verbindet es nicht nur die Vorzüge eines Telefons, einer Kamera und des digitalen (Familien-) Kalenders. Die größten Vorzüge bietet das digitale Endgerät den Nutzern sicherlich in Verbindung mit dem World Wide Web als ständig verfügbare Informationsplattform und Kommunikationsbasis. Neben all diesen Vorzügen birgt der Umgang mit dem Gerät allerdings auch die Gefahr sich im Netz zu verlieren.

Auswirkung auf die Persönlichkeit

Diesem Spannungsfeld, dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen ausgesetzt sind, widmete der Förderverein der Realschule Creglingen einen Vortragsabend. Unter dem Titel „Verstrickt im Smartphonenetz“ stellte der Referent Tilo Bödigheimer, stellvertretender Schulleiter der Hardbergschule in Mosbach, das wohl allgegenwärtige Thema in kurzweiligen 90 Minuten den gut 50 interessierten Zuhörern auf äußerst fesselnde Art und Weise dar.

Im Zentrum seines Vortrags standen die Anlässe und Häufigkeit der Smartphonenutzung sowie das vorhandene Suchtpotenzial. Herr Bödigheimer thematisierte ebenso die Auswirkungen des permanenten „On-Seins“ auf die eigene Persönlichkeit sowie auf das unmittelbare soziale und insbesondere auch das familiäre Umfeld.

Live-Umfrage

Dabei brachte er immer wieder neben all den aufschlussreichen statistischen Fakten auch seine persönlichen Erfahrungen als Lehrer sowie als Familienvater mit ein.

Ein absoluter Höhepunkt des Abends waren zwei Live-Umfragen, an welchen das Publikum interaktiv per Smartphone teilnehmen konnte, und welche sich unter anderem auf das eigene Nutzverhalten bezogen. So konnte sich jeder Anwesende selbst mit seinem eigenen Konsumverhalten auseinandersetzen und überprüfen, ob er Gefahr läuft „smartphonesüchtig“ zu sein.

Eigenes Nutzerverhalten

Am Ende des sehr informativen Abends konnte jeder der anwesenden Gäste für sich viel Nützliches mitnehmen. Eben auch, dass der reflektierte und sinnvolle Umgang mit Smartphone, Tablet und Co. durch unsere Kinder beim eigenen Nutzverhalten anfängt.

Abschließend bedankte sich die Vorsitzende des Fördervereins der Realschule Creglingen, Annegret Hein, bei Herrn Bödigheimer für den anschaulichen und fesselnden Vortrag. Einen weiteren Dank richtete sie an die aim (Akademie für innovative Bildung und Management). In Kooperation mit dieser sei es gelungen, einen äußerst kompetenten Referenten für dieses brisante und topaktuelle Thema zu finden.

Von: Annegret Hein, Vorsitzende Förderverein der Realschule Creglingen

Schlagworte

  • Creglingen
  • Pressemitteilung
  • Digitaltechnik
  • Familien
  • Familiäres Umfeld
  • Gerät
  • Kameras und Photoapparate
  • Realschulen
  • Schulrektoren
  • Smartphones
  • Tablet PC
  • Telefonanlagen und Telefongeräte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!