WÜRZBURG

Vertrauen schaffen: Regierung zeichnet Integrationsprojekte aus

Mit der großen Zahl an Flüchtlingen aus Kriegsgebieten stellt die Integration von Menschen aus anderen Kulturen eine der großen Herausforderungen der nächsten Jahre dar.
Integrationspreise: Staatssekretär Johannes Hintersberger (rechts) und Regierungspräsident Paul Beinhofer (links) zeichnen (v. l.) Stephan Rinke (Freie Turner), Marile Schneider-Günter (Kinderschutzbund) und Gudrun Greger (Mehrgenerationenhaus) aus. Foto: Foto: T. Müller
Mit der großen Zahl an Flüchtlingen aus Kriegsgebieten stellt die Integration von Menschen aus anderen Kulturen eine der großen Herausforderungen der nächsten Jahre dar. In der Würzburger Residenz hat die Regierung von Unterfranken nun drei von Ehrenamtlichen getragene Gruppen für ihre erfolgreiche Arbeit mit dem Integrationspreis ausgezeichnet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen