ZELLINGEN

Verunreinigtes Trinkwasser: Magenschmerzen und Wut

Hätte man die Bürger früher und umfassender über das verunreinigte Trinkwasser informieren müssen? Im westlichen Landkreis Würzburg hagelt es Vorwürfe.
Pouring Fresh Tap Water Into a Glass
Akute Gefahr aus dem Wasserhahn: Die Ursache für die Fäkalienkeime im Trinkwasser in Landkreis-Gemeinden von Würzburg und des Main-Spessart-Kreises ist noch nicht gefunden. Mt Chlor will man nun die Bakterien abtöten. Foto: Foto: Getty Images
Edith Franz aus Leinach ist sauer. Sie gehört zu den knapp 50 000 Betroffenen im westlichen Landkreis Würzburg sowie im Landkreis Main-Spessart, die ihr Leitungswasser seit einigen Tagen abkochen müssen, weil es mit Fäkalkeimen verunreinigt ist. Die wiederum können Übelkeit und Durchfall auslösen. Franz wirft der Kommune vor, ihre Bürger nicht sofort und ausreichend über die akute Gefahr informiert zu haben. Die Ursache ist noch immer nicht gefunden worden, aktuell versuchen Experten mit entsprechenden Mengen Chlor die Bakterien in den Griff zu bekommen. In der Gemeinde Zell (Lkr. Würzburg) ist das gelungen, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen