OBERPLEICHFELD

Viel Geld in die Friedhofssanierung investiert

Viel Geld hat Oberpleichfeld in seinen Friedhof gesteckt. Mit der Restaurierung von acht Kreuzwegstationen ist die Sanierung nun abgeschlossen.
Bürgermeisterin Martina Rottmann und Gemeindearbeiter Andreas Pfenning freuen sich über die Renovierung der Kreuzwegstationen auf dem Oberpleichfelder Friedhof. Foto: Foto: Irene Konrad
Zu den wohl schönsten Friedhöfen im Landkreis zählt der Friedhof in Oberpleichfeld. In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde viel Geld in dessen Erhalt investiert. Mit der Restaurierung von acht Kreuzwegstationen entlang der Friedhofsmauer ist eine umfangreiche Sanierung abgeschlossen worden. Der Oberpleichfelder Friedhof wurde 1816 unter Schultheiß Nikolaus Hartmann am westlichen Ortsausgang angelegt und steht unter Denkmalschutz, einschließlich seiner Mauer ringsum, des Hochkreuzes aus dem Jahr 1817 und der Krieger-Gedächtniskapelle aus dem Jahr 1922. Gut erhalten ist ein Kreuzweg mit seinen 14 Stationen. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen