WÜRZBURG

Viele Wege, anderen zu helfen

Sie wurden mit dem Großen Förderpreis der Aktion Zeichen setzen geehrt: die Aktiven der Ökumenischen Hospizgruppe für Gehörlose. Im Bild (von links) Doris Ehrenreich, Gerlinde Koch, Ulla Merz, Margrit Bielefeldt, Herbert Geisler, Hedda Benesch, Erna Kuberet. Außerdem im Bild: EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm (zweiter von links) und Michael Reinhard, Chefredakteur der Main-Post (zweiter von rechts). Foto: Angie Wolf

Eine deutschlandweit einmalige Einrichtung hat ihren Sitz in Würzburg und wirkt in ganz Unterfranken: Die Ökumenische Hospizgruppe für Gehörlose. Ihre Mitglieder begleiten Menschen im Sterbeprozess, die sich nicht über die gesprochene Sprache verständigen können. Für dieses Engagement erhalten sie den diesjährigen Großen Förderpreis der Aktion Zeichen setzen. Er beträgt 3000 Euro und wird von der Fürstlich Castell'schen Bank gestiftet.

Zeichen setzen würdigt seit nunmehr 16 Jahren vorbildliches ehrenamtliches Engagement in der Region Unterfranken. Die Aktion wird getragen von der Mediengruppe Main-Post und dem Bildungshaus der Diözese Würzburg, Lernwerk Volkersberg in Bad Brückenau (Lkr. Bad Kissingen). Die Aktion besteht aus einer Serie in der Zeitung und dem Internetauftritt der Mediengruppe und fünf Förderpreisen.

Den Förderpreis der Bürgerstiftung der VR-Bank Würzburg und Umgebung erhält in diesem Jahr der Gospelchor Troubadour aus Rimpar (Lkr. Würzburg). Dieser Förderpreis beträgt 1500 Euro.

Der Förderpreis des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Würzburg über 1000 Euro geht an das ehrenamtlich getragene Landjugendhaus Dipbach im Landkreis Würzburg. Er wird zur Hälfte vom Dekanat und zur Hälfte durch eine Zustiftung finanziert.

Der Förderpreis der Main-Post in Höhe von 1000 Euro geht an die Aktion Hoffnung schenken in Neustadt am Main (Lkr. Main-Spessart).

Das Lernwerk Volkersberg zeichnet mit seinem Förderpreis das Kinderhaus der Ankereinrichtung in Schweinfurt aus. Der Förderpreis beträgt 500 Euro.

Ehrengast und Pate der Aktion ist in diesem Jahr Heinrich Bedford-Strohm, Evangelischer Landesbischof von Bayern und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland. Die Preise wurden am Montag bei einem Festabend im Vogel Convention Center in Würzburg verliehen. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Rückblick

  1. Preisträger Aktion Zeichen setzen: „Wertschätzung für unsere Arbeit“
  2. Aktion "Zeichen setzen": Applaus für die Rosa Hilfe
  3. Rosa Hilfe Würzburg: "Wir nehmen jedes Anliegen ernst"
  4. Fußballturnier für Kinder der Intensivstation
  5. 50 Jahre Seniorenkreis: Der Donnerstag als Höhepunkt der Woche
  6. Die Rettung altgedienter Haushaltshelfer
  7. Bad Königshöfer Promiband schunkelt für einen guten Zweck
  8. Ehrenamtliche helfen, damit der letzte Wunsch in Erfüllung geht
  9. Einkaufen und Kaffeetrinken im Dorfladen
  10. Der lange Atem der Auber Museumsmacher
  11. Hospizarbeit: Zeit schenken, zuhören und da sein
  12. Engagement für Herzensthemen
  13. Selbst aktiv werden für die Integration
  14. Erkennen, was Leben mit Behinderung heißt
  15. Ein wirklich vorbildliches Kirchturm-Denken
  16. Wunderbare Anerkennung für die Arbeit
  17. Landesbischof Bedford-Strohm begeistert die Ehrenamtlichen
  18. Viele Wege, anderen zu helfen
  19. „Wir wären nichts ohne das Ehrenamt“
  20. Gelebtes Miteinander im Café Diwan
  21. Betreuung mit Liebe und Zuwendung
  22. Ein „Buntes Netz“ der Hilfsbereitschaft
  23. Fränkische Passionsspiele: Eine Gemeinschaft von Freiwilligen
  24. Die helfenden Hände aus Mittelsinn
  25. Aus Liebe zum Leben: Ehrenamtliche begleiten gehörlose Sterbende
  26. Damit die Angst nicht siegt
  27. Wo man sich aussprechen kann
  28. Das Motto: Kümmern ums Landjugendhaus
  29. Zwei Frauen werden Freundinnen
  30. Ehrenamtliche stemmen ein ganzes Festival
  31. Gospelchor: Mehr als mitreißende Rhythmen
  32. Unterm Strich: Frittierte Sonnenstrahlen
  33. Aktion Zeichen setzen: Helfen, weil es Freu(n)de macht
  34. Aktion Zeichen setzen würdigt Ehrenamt
  35. Mutter Beimer: "Mir wurde geholfen, ich habe geholfen"
  36. Wozu wir den Wald brauchen
  37. Kreativwerkstatt für Selbermacher
  38. Ratgeber mit Erfahrung
  39. Waldbad Lengfurt: Ehrenamtlich zu Freibad-Experten werden
  40. Drei Seniorinnen kochen für alle
  41. Der Kampf gegen eine tückische Krankheit
  42. Ein Betrieb mit 150 freiwilligen Mitarbeitern
  43. Die Begeisterung verbindet
  44. Wildromantisches Paradies im Stadtgebiet
  45. Jeder geht seinen eigenen Jakobsweg
  46. Garten der Kulturen und der Begegnung
  47. Die „Lesehörnchen“ kommen ans Krankenbett
  48. Damit die fränkische Mundart bewahrt wird
  49. „Projekt Würzburg“: Spenden sammeln für soziale Aufgaben
  50. Aktion Zeichen setzen: Die Freude der Preisträger

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Ludwig Sanhüter
  • Aktionen
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirche in Deutschland
  • Heinrich
  • Landesbischöfe und Landesbischöfinnen
  • Lernwerk Volkersberg
  • Preise
  • VR-Bank Würzburg
  • Zeichen setzen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!