Würzburg

Vogel Stiftung fördert „Würzburg liest“

Die symbolische Scheckübergabe in der Buchhandlung Dreizehneinhalb mit Stiftungsvorstand Dr. Gunther Schunk. Foto: Andrea Wieczorek-Nellen

Die „Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp“ unterstützt die Initiative „Würzburg liest“ mit einer Spende  von 2500 Euro. Damit sei die Würzburger Stiftung der größte finanzielle Einzelunterstützer dieser Literaturaktion, heißt es in einer Pressemitteilung. „Die Vogel Stiftung fördert Kulturprojekte rund um das Lesen und die Wissensvermittlung besonders gerne – schließlich liegen unsere Gene in einem Verlag begründet. Die Initiative ,Würzburg liest‘ hat durch herausragendes Engagement ein großartiges Literaturevent geschaffen, das gerade in Zeiten digitaler Transformation auf Lesekompetenz und die Bedeutsamkeit von Literatur wirkt“, verkündete Stiftungsvorstand Dr. Gunther Schunk bei der Scheckübergabe: „Daher unterstützen wir diese herausragende Lese- und Vorleseaktion in unserer Region gerne und wünschen den Veranstaltern und allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg.“ Die Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp wurde 2000 von Verleger Dr. Kurt Eckernkamp und dessen Frau Nina Eckernkamp-Vogel gegründet. Die Stiftung fokussiert in ihrer Förderung auf die vier Felder: Bildung, Wissenschaft, Medizin und Kultur. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung der Forschung.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Verlagshäuser
  • Verleger
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!