Würzburg

Vollbremsung: Mann im Omnibus verletzt

Ein Fußgänger bemerkte den anfahrenden Omnibus nicht: Der Busfahrer legte eine Vollbremsung hin. Das hatte Folgen.
Foto: Federico Gambarini (dpa)
Am Freitagnachmittag ist es beinahe zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger und einem Omnibus gekommen, so die Polizei. Der Omnibusfahrer musste eine Vollbremsung hinlegen. Dadurch wurde ein 46-jähriger Fahrgast verletzt. Am Omnibus entstand Schaden in Höhe von 2000 Euro.Der Unfallhergang: Gegen 14 Uhr wollte der 59-jährige Fahrer des Kraftomnibusses am Busbahnhof am Bahnhofplatz losfahren. Der Bus war voller Fahrgäste, so dass einzelne, darunter ein 46-Jähriger, im Gang standen. Kurz nach Fahrtbeginn lief unvermittelt ein 18-Jähriger vor den Bus.