FRICKENHAUSEN/KIST

Volvo und BMW ausgebrannt

Als die die Kontrollleuchten eines Volvo plötzlich aufleuchteten musste es schnell gehen. Das Fahrzeug wies den Fahrer an, das Fahrzeug abzustellen und den Service zu informieren.

Geistesgegenwärtig fuhr der Fahrer sofort den nächsten Parkplatz an der A 7 an. Kaum hatte er seinen Pkw dort abgestellt schlugen Flammen aus dem Motorraum.

Die sofort verständigten Feuerwehren aus Kitzingen und Marktbreit konnten das Firmenfahrzeug nicht mehr retten. Der Volvo brannte komplett aus. Darüber hinaus entstand ein Sachschaden an der Fahrbahndecke. Insgesamt wird von einem Schaden von rund 43 000 Euro ausgegangen.

Die Ursache für den Fahrzeugbrand dürfte nach ersten Ermittlungen ein technischer Defekt gewesen sein, heißt es im Pressebericht der Polizei.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Vorfall hatte sich am Freitagmorgen gegen 8 Uhr ereignet.

Ähnlich erging es wenige Minuten später einer Frau aus dem Landkreis Würzburg. Gegen 8.45 Uhr fing ihr Firmenfahrzeug während der Fahrt auf der A3 Feuer.

Die Fahrzeugführerin lenkte den BMW sofort auf den Standstreifen.

Während Angehörige der Autobahnmeisterei die Brandstelle absicherten, löschte die Berufsfeuerwehr Würzburg den zwischenzeitlich in Vollbrand stehenden Pkw.

Für die Dauer der Löscharbeiten musste der rechte Fahrstreifen für über eine Stunde gesperrt werden.

Der entstandene Sachschaden wurde in diesem Fall auf ca. 30.000 Euro beziffert.

Ursächlich für diesen Fahrzeugbrand scheint nach derzeitigen Erkenntnissen ebenfalls ein technischer Defekt gewesen zu sein.

Ein Personenschaden entstand hier ebenfalls nicht.

Schlagworte

  • Frickenhausen
  • Kist
  • BMW
  • Volvo
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!