OBEREISENHEIM

Vom Beifang zum Leckerbissen

Meefischli: Sie sind typisch fränkisch und so gefragt wie nie. Gerd Krämer fängt Rotaugen und Lauben noch selbst und verrät seine Geheimrezepte.
Schmackhaft: Knusprig und goldbraun, so sollten Meefischli mit einem klassischen Kartoffelsalat auf dem Teller aussehen. Foto: Foto: Volker Sebold
Meefischli erfreuen sich besonders in der Zeit des Fast Foods größter Beliebtheit, denn im Prinzip ist die frittierte Fischspezialität genau das: Ein schnelles und leckeres Essen mit Tradition, das genauso wie ein Burger nur mit den Fingern gegessen werden darf. Auch heute noch gehen einige Mainfischer auf die Jagd nach den kleinen Fischchen, die es in ihrer speziellen Verarbeitungsweise nur in Mainfranken gibt. Zu ihnen gehört der Winzer und leidenschaftliche Fischer Gerd Krämer aus Obereisenheim, dem es besonders die kleinen Fische aus dem Main angetan haben: „Noch vor 15 Jahren waren die Meefischli ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen