WÜRZBURG

Vom DJ-Pult aufs Yogakissen

180 Tage hat Mirko Betz im Zen-Kloster Benediktushof in Holzkirchen bei Würzburg verbracht. Über seine Erfahrungen, Erlebnisse und Einsichten spricht der ehemalige Airport-DJ bei einem Seminar.
Mirko Betz war als Langzeitgast im Kloster Benediktushof in Holzkirchen bei Würzburg. Über seine Erfahrungen mit der Zen-Meditation, seine Erlebnisse in der Stille und neue Einsichten spricht der ehemalige Airport-DJ in einem Seminar. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Das Leben von Mirko Betz gleicht einem Roadmovie: Der frühere Airport-DJ wanderte 1999 von Würzburg nach Los Angeles aus, um dort als Drehbuchautor zu arbeiten. 2011 ließ er Hollywood hinter sich und zog nach Tulum an der Karibikküste von Mexiko, wo er sich nur noch dem Yoga und der Meditation widmete. 2015 kam bei ihm dann alles zusammen: Geliebte Menschen starben, die Traumfrau verließ ihn, er wurde krank und verlor seinen Job. In einem Workshop berichtet er, wie die Stille des Klosters Benediktushof in Holzkirchen (Lkr. Würzburg) ihm half, mit diesen Verlusten umzugehen und seine Lebenskraft ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen