Vom Küchenzelt ins moderne Restaurant

Die wohl ungewöhnlichste Gastronomie der Stadt betreibt Thilo Vierheilig mit seiner 20-köpfigen Mannschaft im Zentrum für Operative Medizin.
Die Tage im Küchenzelt sind gezählt, das Team von Thilo Vierheilig (vorne rechts) freut sich auf den Umzug ins neue Restaurant im Zentrum für Innere Medizin. Von links Christian Lawatsch, Manuela Düll, Natalie Teufel und Bianca Müller. Foto: FOTO HERBERT KRIENER
Die wohl ungewöhnlichste Gastronomie der Stadt betreibt Thilo Vierheilig mit seiner 20-köpfigen Mannschaft im Zentrum für Operative Medizin. Der junge Küchenchef und Gastronomieleiter, der eben von seinem Unternehmen, der bundesweit tätigen „Genuss und Harmonie“, zum „Newcomer des Jahres“ gewählt wurde, hat am Übergang zum neuen Zentrum für Innere Medizin ein großes Zelt aufstellen lassen. Die mit allen modernen Geräten ausgestattete Küche versorgt täglich vom Frühstück bis zum Abendessen Patienten, Klinikpersonal und Gäste. Nun geht das Provisorium seinem Ende entgegen: Vor der eigentlichen Eröffnung ...