ERLABRUNN

Vom Singen in der Badewanne auf die Bühne

Ein Projektchor, der mit 127 Stimmen ein Lied der Punkband „Tote Hosen“ anstimmt: Mehr Überraschungen gab es in Erlabrunn bei der Serenade auf der Schulwiese.
Ziel erreicht: 127 Sängerinnen und Sänger fanden sich zum Projektchor „MGV#110“ anlässlich des 110-jährigen Bestehens des MGV Erlabrunn bei der sommerlichen „Serenade auf der Schulwiese“ auf der Bühne zusammen – für ... Foto: Foto: Herbert Ehehalt
Da war es wieder, dieses einzigartige Gefühl von Zusammengehörigkeit und Solidarität, für das sich die Bevölkerung in Erlabrunn mit seinen gerade einmal 1700 Einwohner selbst so bewundert. Und tatsächlich wurde jenes hehre Ziel erreicht, das die Verantwortlichen des Männergesangvereins dem Anlass entsprechend sich selbst auferlegt hatten. Echte Zweifel daran gehegt hatte wohl nicht einmal das bald 500 Zuhörer zählende Publikum der sommerlichen Serenade. Doch was wollten die Verantwortlichen des Männergesangvereins (MGV) Erlabrunn eigentlich erreichen? Weil der MGV in diesem Jahr sein 110-jähriges Jubiläum ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen