HOLZKIRCHEN

Vom Stüble in die Schenke

Auch wenn es seit über einem halben Jahrhundert keine bewirtschafteten Weinberge in Holzkirchen mehr gibt (der Flurname existiert nach wie vor), herrschte beim zwölften Weindorf des FC Holzkirchen eine tolle Stimmung.
Auch wenn es seit über einem halben Jahrhundert keine bewirtschafteten Weinberge in Holzkirchen mehr gibt (der Flurname existiert nach wie vor), herrschte beim zwölften Weindorf des FC Holzkirchen eine tolle Stimmung. Besonders am Samstagabend begeisterten die Uettinger „Schneesänger“, die das erste Mal in Holzkirchen gastierten. Beim Mitsingen und Schunkeln vergingen die Stunden wie im Fluge. Viele Gäste, sogar aus der Patengemeinde Holzkirchen im Ries, fanden den Weg in die gemütlichen Weinlauben, die jede ihre individuelle Bezeichnung hatte, sodass keiner in seiner eventuellen Weinseligkeit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen