Gaubüttelbrunn

Von Haus zu Haus für das Kindermissionswerk

Die Sternsinger aus Kirchheim. Foto: Roswitha Zöller

An Dreikönig waren die Ministranten aus Gaubüttelbrunn unterwegs um Spenden zu sammeln für die Aktion des Kindermissionswerkes „Segen bringen, Segen sein – Frieden! Im Libanon und weltweit!“    Die Aktion lenkt laut einer Pressemitteilung in diesem Jahr die Aufmerksamkeit auf Kinder unterschiedlicher Herkunft, die sich gemeinsam für eine friedlichere Welt einsetzen. Indem die Sternsinger weltweit Projekte unterstützen, die zur Lösung von Konflikten beitragen, sind sie Gestalter des Friedens. Wenn sie Kindern ermöglichen, die durch Kriege traumatisiert wurden, ihre Erfahrungen zu verarbeiten und soziale Bindungen neu aufzubauen, bringen sie Frieden. Im Libanon helfen die Sternsinger Geflüchteten, ein friedliches Zusammenleben mit den Einheimischen und untereinander zu verwirklichen. Nach dem Festgottesdienst wurden 18 Buben und Mädchen von Pfarrer Benjamin Lubega  ausgesandt. Mit neuen Sternen, liebevoll von Julia Thron gestaltet,  zogen die Sternsinger in drei Gruppen von Haus zu Haus, haben Gottes Segen für das neue Jahr gewünscht  und sammelten  1337 Euro  für das Kindermissionswerk.

Schlagworte

  • Gaubüttelbrunn
  • Auseinandersetzung
  • Kinder und Jugendliche
  • Kriege
  • Mädchen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!