Höchberg

Von Quadrocopter bis Schattentheater

Gemeinsam mit den Eltern einen Tag voller Spiele und Aktionen verbringen, war das Ziel der Höchberger Jugendarbeit
Einmal Lokomotivfürher sein, wenn auch nur bei einer Modelleisenbahn, war nur eine Möglichkeit der Beschäftigung beim Spieletag in der Mainlandhalle. Foto: Matthias Ernst
Als sich um 11 Uhr die Türen der Mainlandhalle zum großen Spieletag unter dem Motto "Zeit für Kinder" geöffnet hatten, gab es kein Halten mehr. Die vielen Stationen waren immer stark besucht. "Ich weiß gar nicht, warum die Menschen so früh kommen", fragte sich Peter Bögelein von der kommunalen Kinder- und Familienarbeit. Er hatte die Zeitumstellung vergessen. Viele Kinder saßen schon am Frühstückstisch und drängelten, wann die Eltern endlich mit ihnen in die Mainlandhalle gehen.Der "große Spielplatz" fand bereits zum dritten Mal statt und das Interesse ist ungebrochen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen