Würzburg

Von der Palliativstation in den Konzertsaal

Das erste Konzert seines Lebens hatte der 54-Jährige Wolfgang Hergenröder vor über 30 Jahren mit seiner Lieblingsband Jeff Lynne’s Electric Light Orchestra (ELO) erlebt, nun hatte er sich schon vor einem Jahr Karten für ein Konzert in Hamburg gekauft.
Zwei Stunden lang war Sterben, Tod und Trauer kein Thema für Wolfgang und Katja Hergenröder (2. und 3. Von links). Annette Keil (links) und Michael Räuchle (rechts) vom Team des Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser Würzburg ermöglichten den ... Foto: Christian Budde/Malteser
Das erste Konzert seines Lebens hatte der 54-Jährige Wolfgang Hergenröder vor über 30 Jahren mit seiner Lieblingsband Jeff Lynne’s Electric Light Orchestra (ELO) erlebt, nun hatte er sich schon vor einem Jahr Karten für ein Konzert in Hamburg gekauft. Doch noch wenige Tage vor dem Termin lag Wolfgang Hergenröder noch auf der Palliativstation der Uni-Klinik Würzburg. Sein Gesundheitszustand wurde immer schlechter und die Aussichten auf das Konzerterlebnis auch.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen