WÜRZBURG

Vor 100 Jahren fand in Würzburg der 54. Deutsche Katholikentag statt

Wie ähneln sich doch die Zeiten: Vor 100 Jahren dominierten auf dem 54. Katholikentag in Würzburg soziale und Arbeitnehmerfragen. Auch heute – zuletzt im Mai 2006 in Saarbrücken – spielen diese Themen immer noch eine wichtige Rolle bei den alle zwei Jahre stattfindenden Großveranstaltungen.
In der Ludwigshalle, dem Alten Bahnhof, wo heute das Mainfranken Theater liegt, tagte vor 100 Jahren der Deutsche Katholikentag. Foto: FOTO VB-archiv
Viermal (1864, 1877, 1893 und 1907) war Würzburg der Austragungsort des deutschen Katholikentags, der als „Generalversammlung des katholischen Vereins Deutschlands“ 1848 in Mainz begann.Die Zusammenkünfte der deutschen Katholiken in früheren Jahren waren keine Mammut-Veranstaltungen, wie man sie heute erlebt. Da war der 54. Katholikentag vom 25. bis 29. August 1907 in Würzburg keine Ausnahme. Es handelte sich nämlich um Delegierten-Tagungen. Daher wurden sie treffend auch „Generalversammlungen der Katholiken Deutschlands“ genannt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen