HOLZKIRCHHAUSEN

Vor 50 Jahren: Zündelnder Junge löste Großbrand aus

Zu einer Gedenkveranstaltung an den spektakulären Großbrand in Holzkirchhausen vor 50 Jahren, bei dem am Ostersonntag 1968 zehn Scheunen mit den dazugehörigen landwirtschaftlichen Gebäuden zerstört wurden, lädt der Museumsverein Holzkirchhausen am Sonntag, 1. Juli, in das Heimatmuseum, Hauptstraße 4, ein.
Die Rauchsäule beim Großbrand vor 50 Jahren in Holzkirchhausen war kilometerweit zu sehen. Foto: Foto: Museumsverein Holzkirchhausen
Zu einer Gedenkveranstaltung an den spektakulären Großbrand in Holzkirchhausen vor 50 Jahren, bei dem am Ostersonntag 1968 zehn Scheunen mit den dazugehörigen landwirtschaftlichen Gebäuden zerstört wurden, lädt der Museumsverein Holzkirchhausen am Sonntag, 1. Juli, in das Heimatmuseum, Hauptstraße 4, ein. Das Museum ist an diesem Tag von 15 bis 19 Uhr geöffnet. In einer Sonderausstellung werden Zeitungsausschnitte aus den Tagen nach dem Brand und Fotos, die Privatleute gemacht haben, gezeigt. Für das leibliche Wohl der Gäste ist mit Kaffee, Kuchen, belegten Brötchen und Getränken gesorgt. Gegen 18 Uhr sind ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen