Würzburg

Vorträge und Diskussion: „Künstliche Intelligenz in der Medizin“

Eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema „Künstliche Intelligenz in der Medizin“ findet am Freitag, 13. März, von 17 bis 20 Uhr im Würzburger Burkardushaus statt. Veranstalter ist die Domschule Würzburg mit dem Uniklinikum Würzburg.

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) bewegt viele Menschen, heißt es in der Ankündigung. Wie sehen die neuen Technologien mit Blick auf die Versorgung der Patienten aus? Nach Einführungsvorträgen zu den Themen „Künstliche Intelligenz zwischen Science und Fiction?“ sowie „Der Mensch im Mittelpunkt“ geht es um die Potenziale der KI für die Praxis.

Referenten sind Professor Dr. Paul Lukowicz, Leiter des Forschungsbereichs „Eingebettete Intelligenz“ am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt, Direktorin des Instituts für Ethik an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen und Mitglied im Deutschen Ethikrat, Professor Dr. Ralf Bargou, Leiter des Comprehensive Cancer Center Mainfranken (CCCMF), Professor Dr. Thorsten Bley, Direktor des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, und Dr. Martin Reich, Junior-Forschungsgruppenleiter an der Neurologischen Klinik und Poliklinik Würzburg.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich für die Medizin der Zukunft interessieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Anmeldung bis Mittwoch, 4. März, bei der Domschule Würzburg, Tel.: (0931) 38643111, E-Mail info@domschule-wuerzburg.de, Internet www.domschule-wuerzburg.de.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten
  • Diskussionen
  • Diskussionsveranstaltungen
  • E-Mail
  • Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • Fakultäten
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Künstliche Intelligenz
  • Nationaler Ethikrat
  • Professoren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!