Ochsenfurt

Vortrag zum Plötzlichen Herztod an Main-Klinik Ochsenfurt

Im Veranstaltungssaal der Main-Klinik Ochsenfurt findet am Montag, 4. November, um 18 Uhr ein kostenfreier Vortrag zum Thema "Plötzlicher Herztod" im Rahmen der bundesweiten Herzwochen statt. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Referenten sind der ärztliche Direktor und Main-Klinik-Chefarzt der Inneren Medizin Dr. Joachim Stenzel, die Kardiologin und Oberärztin der Inneren Medizin Dr. Lotte Possler sowie Oberarzt Dr. Thomas Ringlein und Oberarzt Christian Knöchlein.

Jedes Jahr sterben in Deutschland laut Mitteilung 60 000 Menschen am plötzlichen Herztod. Unmittelbar ausgelöst wird er fast immer durch eine Herzrhythmusstörung, dem Kammerflimmern, das zum Herzstillstand führt.

Überwiegend sind Menschen im mittleren und höheren Alter vom plötzlichen Herztod betroffen, Männer deutlich häufiger als Frauen. Als gefährdet gelten laut Mitteilung Personen mit einer bereits vorliegenden strukturellen Herzerkrankung, wie der koronaren Herzkrankheit, mitverursacht durch Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes und hohes Cholesterin. Auch die Genetik und ein ungesunder Lebensstil durch Rauchen und Übergewicht spielen eine Rolle.

Über die besten Strategien, Herzerkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, informieren die Referenten am Montag, 4. November, um 18 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.main-klinik.de

Schlagworte

  • Ochsenfurt
  • Diabetes
  • Gesundheitsgefahren und Gesundheitsrisiken
  • Herzkrankheiten
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herztod
  • Herzwochen
  • Kardiologinnen und Kardiologen
  • Oberärzte
  • Ärzte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!