WÜRZBURG

Vorzeige-Gymnasium Grünewald

Bayerns neuer Schulminister Ludwig Spaenle drückt aufs Tempo. Schon ab Herbst soll in Würzburg ein bayernweites Pilotprojekt für Gymnasien laufen. Ziel: ihre Profile schärfen. Dazu soll das Grünewald-Gymnasium intensiv und dauerhaft mit der Musikhochschule und dem Mainfranken Theater zusammenarbeiten.
Einen Eindruck von der Bandbreite an unterrichteten Instrumenten gaben die Grünewald-Schüler (von links) Markus Durst, Jasmin Seuß und Julius Rabenstein.
Vom Tisch ist dagegen vorerst ein neues Musikgymnasium des Freistaates für nationale oder gar internationale Eliteschüler. Noch vor wenigen Wochen hatte es so ausgesehen, als könnte eine solche Schule bald im Würzburger Haus Benedikt aufgebaut werden. Es war offensichtlich Spaenle höchstselbst, der das Projekt gestoppt hat, auf das auch das oberbayerische Scheyern hofft. Gegenüber der Main-Post beklagte der CSU-Minister die „gewaltige finanzielle Dimension“ einer solchen Einrichtung. Spaenle kam am Donnerstag in Begleitung der lokalen CSU-Landtagsabgeordneten Oliver Jörg und Manfred Ländner ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen