WÜRZBURG

WVV-Chef: Neue Straba ist auf Kurs

Trotz aktuell schwieriger Zahlen glaubt Thomas Schäfer, Geschäftsführer der Würzburger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe, weiter an den Bau der Straßenbahn ans Hubland.
Aus der Video-Animation des Stadtkonzerns WVV: So würde die Linie 6 in Zukunft durch die Ottostraße fahren. Foto: Screenshot: MP
(aj) Trotz aktuell schwieriger Zahlen glaubt Thomas Schäfer, Geschäftsführer der Würzburger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe, weiter an den Bau der Straßenbahn ans Hubland. An diesem Donnerstag soll der Stadtrat (Beginn des öffentlichen Teils gegen 12.30 Uhr) Baurecht für die Linie 6 beantragen – mit einem Beschluss zur Planfeststellung durch die Regierung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen