Veitshöchheim

Wahlduell bei CSU-Frauen: Weisgerber will Chefin werden

Zehn Jahre war die Europaabgeordnete Angelika Niebler (56) Vorsitzende der Frauen-Union. Gleich zwei Kandidatinnen wollen ihr nachfolgen, eine davon aus Unterfranken.
Möchte Vorsitzende der Frauen-Union in Bayern werden: Anja Weisgerber. Foto: Roland Pleier
Die Bundestagsabgeordnete Anja Weisgerber aus Schwebheim (Lkr. Schweinfurt) will Vorsitzende der 23 500 Mitglieder starken Frauen-Union (FU) in Bayern werden. Die 43-Jährige bewirbt sich bei der Landesversammlung der  CSU-Frauen an diesem Freitag und Samstag in Veitshöchheim (Lkr. Würzburg) um die Nachfolge der Europaabgeordneten Angelika Niebler, die sich nach zehn Jahren an der Spitze zurückzieht. Neben Weisgeber tritt auch die frühere bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf (51) aus Erding an. Der Ausgang des Rennens gilt als offen. Weisgerber ist seit 2009 Vorsitzende der Frauen-Union in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen