Würzburg

"Wald vor Wild": Grünen-Fraktionschef fordert mehr Abschüsse

Ludwig Hartmann sieht in Söders Aufforstungsplan ohne vermehrte Jagd auf Rehe und Hirsche nur ein "gigantisches Wildfütterungsprogramm". Nicht seine einzige Forderung.
Grünen-Fraktionschef Ludwig Hartmann fordert zum Schutz des Waldes deutlich mehr Jagd auf Rehe und Hirsche. Unser Symbolbild zeigt einen Jäger in der Dämmerung. Foto: Friso Gentsch, dpa
Wenn Ludwig Hartmann über den Wald spricht, redet er sich schnell in Rage. Denn Hartmann – neben Katharina Schulze einer der beiden Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bayerischen Landtag – ist entsetzt, wenn er in diesen Tagen durch den Wald läuft. Der Sommer 2019 zeigt das Ausmaß der Klimaschäden in den bayerischen Wäldern. Den Waldbesitzern wächst das schadhafte Borkenkäferholz über den Kopf. Der Holzpreis ist im freien Fall. Nicht nur die trockenheitsanfällige Fichte, sondern auch andere Baumarten wie Kiefern oder Eichen werden von Schädlingen und Pilzen dahingerafft.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen