LEINACH

Walderlebnis auf acht Kilometern

Als absolute botanische Rarität in hiesigen Breitengraden haben „Katzenpfötchen“ der Eröffnung des Walderlebnisweges als dritter Naturlehrpfad im Leinachtal beinahe die Attraktion geraubt.
Beeindruckend ragt dieser etwa 140 Jahre alte Speierling über Revierförster Wolfgang Fricker auf. Foto: Foto: Herbert Ehehalt
Als absolute botanische Rarität in hiesigen Breitengraden haben „Katzenpfötchen“ der Eröffnung des Walderlebnisweges als dritter Naturlehrpfad im Leinachtal beinahe die Attraktion geraubt. So begeistert wie Christine Brandt in ihrer Funktion als Gebietsbetreuerin Muschelkalk des Landschaftspflegeverbandes Würzburg von der Neuentdeckung unter den Schwarzkiefern am Kiliansberg, waren auch die Teilnehmer der Pfingstwanderung des örtlichen Agenda-Arbeitskreises Heimat und Kultur von der neuen Wanderroute. Wanderwegenetz erweitert In Kooperation mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen