Sonderhofen

Warum Kurt Müller als Ehrendirigent ausgezeichnet wurde

Ein Leben für die Musik. Kurt Müller (Mitte) wurde für seine Tätigkeit im Musikverein Sonderhofen zum Ehrendirigenten ernannt.

Die Ernennung nahmen Michael Bergmann (rechts) und Christoph Bullinger vor.
Ein Leben für die Musik. Kurt Müller (Mitte) wurde für seine Tätigkeit im Musikverein Sonderhofen zum Ehrendirigenten ernannt. Die Ernennung nahmen Michael Bergmann (rechts) und Christoph Bullinger vor. Foto: Hannelore Grimm

Mit der Ernennung zum Ehrendirigenten würdigte der Musikverein Sonderhofen erneut die Verdienste, die sich Kurt Müller in seiner langjährigen Tätigkeit erworben hat. Der Musiker mit Leib und Seele, der 26 Jahre lang an der Spitze des Musikvereins stand, wurde im Vorjahr zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Vorsitzender Michael Bergmann, der mit seinem Stellvertreter Christoph Bullinger bei der vorweihnachtlichen Feier die Ernennung vornahm, erinnerte an die mehr als 40-jährige Dirigententätigkeit von Kurt Müller.

Wie er vor den zahlreichen Gästen ausführte, übernahm "der Kurti" bei der Gründung des Musikvereins 1977 den Taktstock, den er vor einem Jahr an Claus Voit abgegeben hat. Neben seiner Vorsitz-und Dirigententätigkeit hat er im Laufe der Jahrzehnte mehr als 150 Jugendliche ausgebildet und ist auch heute noch als Ausbilder tätig.

Müller leistet Unterstützung bei Notenauswahl

Laut dem Vorsitzenden spielt Müller seit Anfang dieses Jahres Klarinette in der Kapelle, bildet Nachwuchs aus, leitet derzeit noch die kirchlichen Auftritte der Sonderhöfer Musikanten und leistet Unterstützung bei der Notenauswahl. Nach den Worten des neuen Ehrendirigenten steht für ihn hinter den Auszeichnungen auch die Verpflichtung, sich weiterhin um den Nachwuchs zu kümmern und sich in der Kapelle einzubringen.

Bürgermeister Heribert Neckermann, der dem neuen Ehrendirigenten zu der Auszeichnung gratulierte, dankte in seinen Grußworten den Musikanten. Wie er sagte, nehmen sie sich in einer Zeit, die heutzutage kostbar und oft rar geworden ist, die Zeit für ihren Verein und für das Musizieren.

Erneute Auszeichnung mit dem Junior-Award der Bläserjugend

Neben den Vertretern der Takthüpfer, die sich mit einem Präsent bei Rita Zangl für die gute Ausbildung bedankten, freut sich Kurt Müller mit der Vereinsführung über die erneute Auszeichnung mit dem Junior-Award der Bläserjugend im Nordbayrischen Musikbund (NBMB).

Der Junior-Award ist eine Auszeichnung für Musikvereine, die besonders innovativ und engagiert arbeiten und durch einen gut strukturierten Aufbau des Ausbildungsbereiches die Zukunft ihres Vereines sichern.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sonderhofen
  • Hannelore Grimm
  • Heribert Neckermann
  • Kurt Müller
  • Musiker
  • Musikvereine
  • Musizieren
  • Vereine
  • Volksmusiker
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!