Kleinrinderfeld

Warum Musik im Ortsleben so wichtig ist

Die Musiker des Jubiläumsabends in Kleinrinderfeld vor ihrem Auftritt. Foto: Anne Röder

Es ist eine beeindruckende Leistung, die der Musikverein Kleinrinderfeld in den vergangenen 20 Jahren auf die Beine gestellt hat. Beim Jubiläumskonzert in der Turnhalle wurde die ganze Tragweite und Wirkung der Musiker auf das Gemeindeleben deutlich. So lobte Bürgermeisterin Eva Maria Linsenbreder die Arbeit von Dirigent Roland Pechtl und seinen Musikern. "Ohne Musiker wären Feste nur halb so schön", stellte sie fest und dass der Musikverein "eine tragende Säule des kulturellen Lebens in Kleinrinderfeld" sei. Auch wenn man nur das 20-jährige Jubiläum an diesem Abend feiere, so existiert die Musik in Kleinrinderfeld schon viel länger.

Bestes Beispiel ist Willi Schirmer, der am Jubiläumsabend vom nordbayerischen Musikbund für 70 Jahre aktives Musizieren ausgezeichnet wurde. Markus Schenk lobte den immer noch aktiven Musiker, der normalerweise auch mit dem Musikverein Kleinrinderfeld auf der Bühne gestanden hätt,e in höchsten Tönen. Er habe zusammen mit Martina Schmitt schon viele 60 oder 65-jährige aktive Musiker geehrt, aber 70 Jahre in einem Orchester zu spielen, sei ungewöhnlich. Dabei wirkt Schirmer mit seinen 88 Jahren noch frisch und vital.

Motto des Abends: Filmmusik und Musicals

"Das geht mir tief ans Herz", gestand der Geehrte und begann aus seinem Leben zu erzählen, nachdem ihm der Vorsitzende des Musikvereins Herbert Kratzer eine Steilvorlage gegeben hatte. So erfuhren die Zuhörer im Saal, dass er eigentlich mit einer Basstrompete seines Vaters mit der Musik angefangen hatte. Heute spielt er Bariton, nachdem seine Frau in einem Wutanfall über ihren musikbegeisterten Mann das Tenorhorn zerstört hatte. Es wurde zwar notdürftig repariert, aber Schirmer blieb beim Bariton hängen. Hier ergänzt er die Kleinrinderfelder Musikkapelle immer noch und ist eigentlich unverzichtbar.

Das Programm des Abends, an dem auch viele ältere Musiker teilnahmen, wurde unter das Motto Filmmusik und Musicals gestellt. Roland Pechtl hatte seine Musiker durch viele Proben auf den Abend vorbereitet, darunter auch zwei extra Probenwochenenden. Die Mühe hatte sich gelohnt und der unverwechselbare Sound der Musikkapelle Kleinrinderfeld kam zu Gehör.

Drei ausgezeichnete Sänger

Bereits das erste Stück, die Titelmusik der "Rocky-Filme", ließ die ganze Kraft der Blasmusik, unterstützt von einer Rhythmusgruppe, erahnen. Ähnlich wie der Boxer Rocky müssen sich die Musiker zusammen mit dem Dirigenten jedes Stück hart erarbeiten, so Pechtl. Neben der rein konzertanten Blasmusik kann sich der Musikverein Kleirnrinderfeld glücklich schätzen mit Laura Englert, Bianca Putz und Krischan Brandl drei ausgezeichnete Sänger in seinen Reihen zu wissen. So wurden viele Stücke auch stimmlich erweitert und die bekannten Melodien erklangen noch eindringlicher.

Erstmals hatte Pechtl auch Stücke von Peter Maffay einüben lassen. Er kam damit dem Wunsch des Publikums vergangener Jahre nach. Und wie so oft, wenn der Dirigent selbst Hand anlegt, es war einfach "granatenmäßig", wie es Markus Schenk ausdrückte. Extra für die Kleinrinderfelder hatte Pechtl das Musical "Jesus Christ Superstar" arrangiert und dieses Arrangement erlebte seine Premiere am Jubiläumsabend.

Elvis Presley trat auch auf

Eine Überraschung war der Auftritt von Elvis Presley. Der King of Rock trat in Figur von Alfred Stolzenberger auf und unterhielt zusammen mit den Musikern das Publikum, das sehr erfreut über die Abwechslung war. "Elvis gehört zu einem Programm dazu und dieser war von seiner "Cloud" mit der Nummer 97271 extra aus dem Himmel auf die Erde nach Kleinrinderfeld gekommen.

So wurde es ein sehr unterhaltsamer Abend, der gerne auch noch zu Hause weiter gehen kann. Der Musikverein hat zum Jubiläum eine CD mit dem Mitschnitt des Konzertes des vergangenen Jahres aufgelegt, die bei den Verantwortlichen käuflich zu erwerben ist. Der Erlös kommt der Jugendarbeit zugute, so Pechtl.

Ehrungen des nordbayerischen Musikbundes
10 Jahre aktives Musizieren und Ehrennadel in Bronze: Sarah Eisert, Carina Heer, Niklas Hügel und Svenja Kiesel.
20 Jahre aktives Musizieren und Ehrennadel in Silber: Barbara Mager und Bianca Putz.
40 Jahre aktives Musizieren und Ehrennadel in Gold "40": Theo Dürr.
70 Jahre aktives Musizieren und Ehrennadel in Gold "70": Willi Schirmer.
Willi Schirmer erhielt von seinen Musikerkollegen ein Bariton in Stein als Anerkennung für sein 70-jähriges aktives Musi... Foto: Matthias Ernst
Alfred Stolzenberger als Elvis Double sorgte für heitere Momente bei seinem Auftritt am Jubiläumsabend des Musikvereins ... Foto: Matthias Ernst
Ehrungen durch den nordbayersischen Musikerbund für langjährige Musiker, vertreten durch Markus Schenk (2. von links) un... Foto: Matthias Ernst

Schlagworte

  • Kleinrinderfeld
  • Matthias Ernst
  • Baritone
  • Dirigenten
  • Elvis Presley
  • Feier
  • Filmmusik
  • Jesus Christ Superstar
  • Markus Schenk
  • Musical
  • Musicals
  • Musiker
  • Peter Maffay
  • Sänger
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!