Würzburg

Warum es in der Würzburger Marktgarage auf einmal so qualmte

Verwaiste Parkplätze und vernebelte Einfahrten: Ein solches Bild ergab sich am Donnerstagabend in der Marktgarage. Doch was ist dort passiert?
Rauch strömt aus der Einfahrt zur Marktgarage in der Martinstraße. In Teilen des Parkhauses unter dem oberen Markt wurde am Donnerstagabend kontrolliert Rauch produziert, um die Entrauchungsanlagen zu testen. Foto: Thomas Obermeier
Viel Rauch und leere Parkplätze: Zwischen 19.30 Uhr und 22 Uhr wurden vor allem im Bereich der Tiefgarage unter dem Oberen Markt mehrere Entrauchungsversuche durchgeführt, um die Tauglichkeit und Effektivität der Entrauchungsanlagen zu prüfen.Disko-Nebel simuliert RauchgefahrBevor entraucht wurde, musste aber erstmal kräftig Rauch produziert werden. Der Rauch wurde dafür durch ein Gebläse angewärmt, sodass er aufsteigt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen