Würzburg

Warum sich der Deutsche Orden in Würzburg trifft

Vom 5. bis 8. September trifft sich der Deutsche Orden anlässlich seines 800-jährigen Bestehens in Würzburg und feiert die alljährliche Aufnahme der Neumitglieder im Dom.
Vom Deutschen Orden zeugt in Würzburg eine Gedenktafel an der Deutschhauskirche. Im Bild: Thomas Richter (links), Vizekomtur Franken, und Günter Putz, Geistlicher Assistent der Komturei Franken. Foto: Thomas Richter
1219 war das Jahr der ersten Erwähnung des Deutschen Ordens in Würzburg. Anlässlich des 800-jährigen Bestehens finden von Donnerstag bis Sonntag, 5. bis 8. September, die alljährlichen Investiturfeierlichkeiten statt. Für die Festtage werden 350 Gäste erwartet, darunter der Hochmeister Frank Bayard aus Wien, dem heutigen Sitz des Deutschen Ordens. Das der Feier vorangehende Symposium am Donnerstag, 5.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen