Sonderhofen

Was das neue Jahr für Sonderhofen bringt

Zum Wohl: Mit Sonderhofens Bürgermeister Heribert Neckermann (links im Bild) und Kommandant Tobias Müller stoßen (von links) Robert Melber, Bernhard Rhein und Hermann Geßner zu letzten Male in ihrer Funktion als Bürgermeister auf das neue Jahr an.
Zum Wohl: Mit Sonderhofens Bürgermeister Heribert Neckermann (links im Bild) und Kommandant Tobias Müller stoßen (von links) Robert Melber, Bernhard Rhein und Hermann Geßner zu letzten Male in ihrer Funktion als Bürgermeister auf das neue Jahr an. Foto: Hannelore Grimm

"Ich denke, dass wir wieder ein  gutes Stück vorwärts gekommen sind und nicht zu jammern brauchen." - so lautete die Bilanz, die Sonderhofens Bürgermeister Heribert Neckermann beim Neujahrsempfang unter das vergangene Jahr zog. 

Bei der von der Gemeinde und der Freiwilligen Feuerwehr organisierten Veranstaltung hieß das Ortsoberhaupt unter den rund 150 Besuchern neben zahlreichen Vertretern von örtlichen Vereinen und Verbänden auch den Bundestagsabgeordneten Paul Lehrieder, den Landtagsabgeordneten Volkmar Halbleib, Pfarrer Klaus König und den Creglinger Bürgermeister Uwe Hehn willkommen. Neckermanns besonderer Gruß galt den Amtskollegen Robert Melber (Aub), Bernhard Rhein (Gaukönigshofen) und Hermann Geßner (Gelchsheim), die, wie Heribert Neckermann sagte, letztmalig in ihrer Funktion als "regierende" Bürgermeister an dem Empfang teilnahmen. 

Schwungvoller Auftakt

Nach dem schwungvollen Auftakt der Alten Dorfmusikanten unter der Leitung von Walter Flury ging Heribert Neckermann in seiner interessanten kurzweiligen Ansprache zunächst auf das weltweite Geschehen des Jahres 2019 ein. Im Gegensatz zu den Themen Klimawandel und dem von der Bundesregierung vorgestellten neuem Agrarpaket, die vor allem bei den Landwirten für massiven Unmut und für Negativschlagzeilen gesorgt haben, geht es nach seinen Worten in Sonderhofen und den Ortsteilen Bolzhausen und Sächsenheim erfreulich gut weiter.

"Ich denke, dass wir wieder ein  gutes Stück vorwärts gekommen sind und nicht zu jammern brauchen."
Heribert Neckermann, Bürgermeister

Wie der Bürgermeister berichtet wird das Baugebiet "Hirtengarten" in Sächsenheim verwirklicht und am Sonderhöfer Eselberg werden neue Bauplätze erschlossen. Um einen Beitrag zum Klimawandel zu leisten, hat der Gemeinderat entschieden, eine Ladesäule für E-Mobile aufzustellen. Neben dem Ausbau der maroden Betonstraße am Kapellenbuck wird im kommenden Frühjahr zusammen mit Gaukönigshofen die Gemeindeverbindungsstraße von Bolzhausen nach Rittershausen saniert werden.

Kindergarten wird erweitert

Die Ausbauarbeiten am Dorfgemeinschaftshaus gehen ebenso voran wie auch die Planungsarbeiten für den Kindergarten, der um eine Kleinkindgruppe und einen Hort erweitert wird. Eine wahre Meisterleistung war nach den Worten des Bürgermeisters der Einbau des neuen Glockenstuhls in der Bolzhäuser Kirche.

Dass das Jahr 2019 auch für die Freiwillige Feuerwehr eine beachtliche Fülle von Aufgaben und Aktivitäten bereitgehalten hat, darüber berichtete Erster Kommandant Tobias Müller. Er übernahm den Part, Kreisbrandinspektor Christian Neeser (Aub) sowie die Kreisbrandmeister Markus Dürr (Eichelsee), Christian Buchholz (Gaukönigshofen) und Felix Enzelsberger (Aub) sowie die Vertreter der Patenwehr Rittershausen zu begrüßen.

82 aktive Feuerwehrleute

Laut Tobias Müller, der mit Andreas Mark an der Spitze der 82 Aktiven steht, gab es für die Wehr im Vorjahr 68 Einsätze zu verzeichnen. Davon entfallen 36 Einsätze auf die First Responder Gruppe, die allein 21 Mal nach Gelchsheim zur Hilfe gerufen wurde.

Neben den Einsätzen, bei denen vorrangig technische Hilfeleistungen gefragt waren, und den gesellschaftlichen Veranstaltungen, mit denen die Wehr das Leben im Dorf mitprägt, wird nach den Worten des Kommandanten mit der Nachwuchsausbildung bereits mit der Brandschutzerziehung in Kindergarten und Grundschule begonnen.

Erfreulich für den Kommandanten ist, dass sich, wie er sagte, die Gemeinde mit der Wehr darüber einig ist, dass das Löschfahrzeug nach 41 Jahren seinen Dienst getan hat und zum Ende des laufenden Jahres durch ein neues Fahrzeug ersetzt werden wird.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sonderhofen
  • Hannelore Grimm
  • Bernhard Rhein
  • Bolzhausen
  • Bundestagsabgeordnete
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Feuerwehren
  • Feuerwehrleute
  • Heribert Neckermann
  • Hermann Geßner
  • Klaus König
  • Landtagsabgeordnete
  • Paul Lehrieder
  • Robert Melber
  • Tobias Müller
  • Volkmar Halbleib
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!