Höchberg

"Wasser Marsch" in der Kita Mariä Geburt in Höchberg

Simone Amend (Kita-Leitung), Stefan Körner (Filialleiter Sparkasse Mainfranken), Herbert Kiesel (Bürgerstiftung Höchberg), Thomas Albert (Vorsitzender des Fördervereins) Leonie Kempf (Raiffeisenbank Höchberg) mit Kindern der Katholischen Kindertagesstätte Mariä Geburt. Foto: Thomas Albert

Im Garten der katholischen Kindertagesstätte Mariä Geburt in Höchberg wurde in diesem Sommer laut einer Pressemitteilung während der dreiwöchigen Pause die lang geplante Wasserspielanlage verwirklicht. Nachdem bürokratische Hürden überbrückt waren, staunten die Kinder nicht schlecht, als sie nach den Ferien das neue Highlight im Garten entdeckten. Dank der sonnigen Spätsommertagen wurde die neue Spielmöglichkeit ausgiebig getestet und zum Anziehungspunkt für die Kinder. Durch Spenden der Sparkasse, der Raiffeisenbank Höchberg und der Bürgerstiftung Höchberg wurde die neue Anlage laut der Mitteilung ermöglicht. Das Bauunternehmen Stefan Hebling aus Höchberg hat die Wasserattraktion während der Sommerferien geplant und gebaut. Außerdem sorgt das Gebhardt Bauzentrum für Wasser-Nachschub, indem es die Kinder mit Gießkannen versorgt.

Schlagworte

  • Höchberg
  • Bürgerstiftungen
  • Genossenschaftsbanken
  • Kinder und Jugendliche
  • Sommerferien
  • Sparkassen
  • Urlaub und Ferien
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!