Würzburg

Wegen Corona: "Würzburg liest ein Buch" wird verschoben

Wegen des Corona-Virus sind Veranstaltungen aller Art vorerst untersagt. Deshalb muss nun auch die Stadtleseaktion verschoben werden. Was die Veranstalter sagen.
Die Stadtleseaktion 'Würzburg liest ein Buch' wird wegen der Corona-Krise um ein Jahr in den April 2021 verschoben.
Die Stadtleseaktion "Würzburg liest ein Buch" wird wegen der Corona-Krise um ein Jahr in den April 2021 verschoben. Foto: Elisabeth Stein-Salomon

Mit rund 100 Veranstaltungen wäre in diesen Tagen die Stadtleseaktion "Würzburg liest ein Buch" zum Roman "Frau ohne Reue" des in Würzburg geborenen Schriftstellers und Arztes Max Mohr gestartet. Mit großem Engagement hatten sich Akteure aus der Kulturszene auf das Literaturfestival der besonderen Art vorbereitet, das zum Gespräch über den wieder zu entdeckenden Autor und sein Werk anregen soll. Doch am 16. März schließlich rief Ministerpräsident Markus Söder den Katastrophenfall für Bayern aus – Veranstaltungen aller Art sind seither untersagt, alle Kultureinrichtungen geschlossen. Deshalb hat nun der Würzburg liest e.V. beschlossen, die Leseaktion um ein Jahr in den April 2021 zu verschieben.

Die Schirmherren Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Josef Schuster freuten sich über die klare Entscheidung und erklärten bereits ihre Bereitschaft, beim Festakt im nächsten Jahr dabei zu sein, heißt es von Seiten der Veranstalter. Auch die Ehrengäste Nicolas Humbert aus München und Frederick Reuss aus Washington, beide Nachkommen von Max Mohr, haben den Termin bereits in den Kalender eingetragen.

Kulturschaffende dokumentieren ihre Arbeit

Während die Einen noch Lesen, sind die Anderen schon dabei, ihre Kulturarbeit in den Zeiten der Corona-Krise zu dokumentieren. Amadé Esperer veröffentlichte auf der Internetseite der neu gegründeten Literaturzeitschrift Ariel einen Podcast, in dem er Lyrik Max Mohrs vorträgt. Das Theater am Neunerplatz zeigt auf seiner Homepage unter dem Menü-Punkt "Quarantäne" kleine Filmaufzeichnungen aus dem Alltag der Schauspieler und Musiker, die ihre Proben nun von zu Hause aus mit Handy und Laptop in den virtuellen Räumen fortsetzen. Außerdem sind dort in Kürze zwei fertig produzierte Stummfilme mit Szenen aus dem Roman "Frau ohne Reue" zu sehen.

"Diese verrückte Zeit gibt uns die Möglichkeit, uns nun noch intensiver mit dem Werk Max Mohrs zu beschäftigen", meint Elisabeth Stein-Salomon, Vorsitzende des Würzburg liest e.V.. Und das lohne sich, denn in seiner radikalen Zivilisationskritik habe Mohr "in unserer Gegenwart vielleicht sogar noch größere Bedeutung als zu seiner Lebenszeit."

Im Herbst werden Gewinner des Schreibwettbewerbs bekannt gegeben

Im Herbst dieses Jahres sollen die bereits ermittelten Gewinner des Schreibwettbewerbs mit dem Thema "Aufbruch oder Flucht? Von der Entscheidung zu gehen" bekanntgegeben werden. Dann wird die Arbeitsgemeinschaft auch damit beginnen, die Veranstalter zu kontaktieren, um neue Termine für Vorträge, Lesungen, Theateraufführungen und Ausstellungen zu finden. Schulen haben jetzt folgende Möglichkeiten: Entweder sie reichen bereits abgeschlossene Beiträge zum Schulwettbewerb ein oder sie entwickeln sie bis 2021 weiter, oder aber sie erarbeiten ganz neue Beiträge. Alle Einreichungen werden im April 2021 juriert.

Rückblick

  1. Schule trotz Corona: So geht es im Landkreis Kitzingen weiter
  2. Bad Kissingen: Gebührenfreies Parken im Stadtgebiet geht zu Ende
  3. Heiligenhof: "Öffnung ist betriebswirtschaftlicher Wahnsinn"
  4. Corona-Krise: ZF will tausende Stellen abbauen
  5. Wie die Würzburger Vereine durch die Coronakrise kommen
  6. Vogts Glosse: Strikte Abstandsregeln auch im Regen
  7. Kreis Haßberge: Fünf Menschen an Corona erkrankt
  8. Kreis Kissingen: Seit sieben Tagen keine neu Infizierten mehr
  9. Noch keine festen Termine für Freibadöffnungen in MSP
  10. Corona in MSP: Noch ein akuter Krankheitsfall
  11. Corona-Test im Bad Neustädter Schlachthof
  12. Ein Sommer wie mit Handbremse
  13. Sparkasse Mainfranken schließt fast 30 Filialen
  14. Schule daheim: Wie gut und (un)gerecht ist digitaler Unterricht?
  15. Corona: Wie sind Saisonarbeiter im Landkreis untergebracht?
  16. Bad Kissingen: Volle Kurtaxe für halbes Angebot?
  17. Corona: Es bleibt ruhig im Landkreis Bad Kissingen
  18. Netzwerken in schwierigen Zeiten
  19. Corona: Landratsamt plant die Rückkehr in die Normalität
  20. Corona-Pandemie: Wie gehen Tagespflegen mit der Öffnung um?
  21. Pfingst-Gottesdienst mit Maske und Desinfektionsmitteln
  22. Frankenklinik und Sinntalklinik dürfen wieder loslegen
  23. Corona-Krise: Ufra wird stattfinden - mit Fragezeichen
  24. Kreis Haßberge: Eine weitere Person an Corona erkrankt
  25. Wieder zwei Corona-Neuinfektionen im Landkreis
  26. Von Basteltüten bis Zirkus online: Was der Kreis für Jugendliche tut
  27. Reiseländer: Wo kann ich jetzt hin und was muss ich beachten?
  28. Coronavirus: Wie sich die Zahl der Genesenen entwickelt hat
  29. Kann man eine Eucharistie mit Desinfektionsmittel "feiern"?
  30. Ochsenfurt: Sportler trainieren unter besonderen Bedingungen
  31. Corona-Pandemie: Warum Würzburger Horte in Existenznot geraten
  32. Warum auch der Hafensommer trotz Lockerungen abgesagt werden muss
  33. Bestattungen: Im Leinentuch und Bodybag kommen Infizierte in den Sarg
  34. Wirkt sich die Corona-Krise auf meine  Altersvorsorge aus?
  35. 18 000 Euro für Künstler: Wie der KulturPackt in Coronazeiten hilft
  36. Corona im Kreis Kissingen: Erneut kein neuer Fall
  37. Urlaub jetzt buchen oder besser noch warten?
  38. Alten- und Pflegeheime sind an ihren Belastungsgrenzen
  39. Ankerzentrum: Keine Quarantäne mehr wegen Corona-Infektionen
  40. Volkach streicht Parkplätze, um Ansturm an Gästen zu bewältigen
  41. 50 Zuschauer: Söder kündigt Öffnung von Kinos und Theatern an
  42. Corona-Krise: Volkshochschulen fühlen sich im Stich gelassen
  43. Corona aktuell: Lage in Main-Spessart fast unverändert
  44. Corona im Landkreis Haßberge: Eine neu infizierte Person
  45. Corona-Update: Sieben Personen in Rhön-Grabfeld infiziert
  46. Corona: Wie es Betreibern von Fitnessstudios gerade geht
  47. Corona: Wie die DAHW in Zeiten der Krise arbeitet
  48. Corona im Kreis Kissingen: Keine neu Infizierten
  49. Bad Kissingen: Das Terrassenfreibad öffnet, die Frage ist nur wann
  50. Herbst-Messe Main-Spessart in Lohr abgesagt

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Sophia Scheder
  • Autor
  • Christian Schuchardt
  • Coronavirus
  • Ehrengäste
  • Feier
  • Frauen
  • Josef Schuster
  • Kulturarbeit
  • Markus Söder
  • Max Mohr
  • Musiker
  • Reue
  • Schauspieler
  • Theateraufführungen
  • Veranstaltungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!