Würzburg

Wegen Listenplatz: Klünder überwirft sich mit Würzburger Liste

Inzwischen hat auch die Würzburger Liste ihre Kandidaten für die Kommunalwahl nominiert. Ingo Klünder wird allerdings nicht mehr auf dem Wahlzettel stehen.
Ist aus der Würzburger Liste ausgetreten: Stadtrat Ingo Klünder. Foto: Theresa Müller

Konnte die Stadtratsfraktion der Würzburger Liste (WL) im September vergangenen Jahres mit Willi Dürrnagel einen prominenten Neuzugang verkünden, geht ihnen mit Ende der Legislaturperiode am 30. April ein prominentes Mitglied von der Fahne: Ingo Klünder, seit 2008 für die WL im Stadtrat, wird zur Kommunalwahl am 15. März nicht mehr auf dem Wahlzettel stehen –und das, obwohl der 77-Jährige durchaus noch einmal antreten wollte. 

Zerwürfnis bei der Listenaufstellung

Hintergrund ist ein Zerwürfnis im Zusammenhang mit der Listenaufstellung der WL: Klünder hatte Platz drei oder vier der Liste beansprucht, landete dann aber auf Platz sechs – entgegen vorheriger Absprache, wie er sagt. Bereits im Sommer 2019 habe er seinen Anspruch beim WL-Vorsitzenden Thomas Ort angemeldet, der ihm damals allerdings keine Zusage gemacht habe. Die habe ihm aber Fraktionschef Jürgen Weber gegeben – einige Wochen vor der Versammlung am 16. Dezember, bei der sich Klünder dann plötzlich auf Platz sechs wiederfand. 

Nicht nur der schlechtere Listenplatz, vor allem das Prozedere wirft Klünder sowohl Weber als auch Ort vor: "Hätte man mit mir wenigstens vor der Versammlung gesprochen!" Er sei "menschlich enttäuscht", sagte Klünder gegenüber dieser Redaktion. Der Umgang mit ihm sei auch der Grund, weshalb er nicht mehr antrete und kurz nach der Versammlung aus der Würzburger Liste ausgetreten sei. Sein Stadtratsmandat wolle er jedoch bis zum Ende der Wahlperiode wahrnehmen. 

WL-Fraktionschef Weber sagt, er habe Klünder lediglich zugesichert, "der dritte Stadtrat" auf der Liste zu sein. Da Co-Fraktionschefin Anke Wohlfart und Vereinschef Thomas Ort auf den Plätzen eins und zwei die Liste anführten und Frauen und Männer auf den ersten Plätzen im Wechsel kandidierten, sei Klünder nach Annette Lurz, Willi Dürrnagel und Annegret Längrich somit auf Platz sechs gesetzt worden. "Wir hatten ihm noch Platz fünf angeboten, aber Ingo Klünder hat dann die Versammlung verlassen", so Weber. Er bedauere, dass Klünder den Listenvorschlag nicht akzeptiert habe, und fügt hinzu: "Wenn er konsequent wäre, würde er jetzt auch sein Mandat niederlegen."  

"Ich habe das Thema komplett unterschätzt."
WL-Vorsitzender Thomas Ort

Nachdenklich äußert sich WL-Vorsitzender Ort: "Ich finde es äußerst schade, wie das Ganze abgelaufen ist." Dass er vor der Versammlung nicht noch mal mit Klünder gesprochen habe, bedauere er, sagt Ort und räumt ein: "Ich habe das Thema komplett unterschätzt". Er habe auf eine Einigung während der Versammlung gehofft. Ebenso wie Weber betont Ort aber auch, dass es der WL um einen Generationswechsel gehe: "Das hatten wir im Vorfeld auch mehrfach kommuniziert." 

Für Klünder, von Beruf Schauspieler, hat sich das Thema Kommunalpolitik demnächst jedenfalls erledigt: "Es gab ein Leben nach dem Theater, es gibt auch ein Leben nach dem Stadtrat."

Die WL zieht indes mit einer 50-köpfigen Liste in die Kommunalwahl, darunter sind neben den bereits erwähnten weitere bekannte Namen. Auf Platz sieben kandidiert die Modedesignerin Mara Michel, auf Platz 16 der frühere Linken-Politiker Holger Grünwedel und auf Platz 17 der Arzt Christian Potrawa. Und der Name Dürrnagel findet sich noch ein zweites Mal: Auf Platz zehn kandidiert Dürrnagels Sohn Matthias. Bei der Kommunalwahl 2014 hatte die Würzburger Liste drei Mandate erzielt. Seit dem Übertritt Dürrnagels stellt die Gruppierung vier Stadträte. 

Die Stadtratskandidaten und -kandidatinnen der WL:
1. Anke Wohlfart
2.Thomas Ort
3. Annette Lurz
4. Willi Dürrnagel
5. Annegret Längrich
6. Jürgen Weber
7. Mara Michel
8. Siegbert Schneider
9. Horst Duwe
10. Matthias Dürrnagel
11. Ayhan Yesil
12. Margarete Roh
13. Wolfgang Hugo
14. Sandro Pock
15. Hans Fischer
16. Holger Grünwedel
17. Dr. Christian Potrawa
18. Teresa Hohloch
19. Dr. Matthias Eichler
20. Ursula Müller
21. Martin Brunner
22. Wolfgang Götz
23. Joachim Hohloch
24. Manuel Kümmet
25. Karin Wedel
26. Timo Schindelmann
27. Mustafa Gürcali
28. Sebastian Huppmann
29. Sabine Dürr
30. Andreas Krasowski
31. Folker Lingnau
32. Dr. Renate Fiedler
33. Conny Hofmann
34. Udo Schleßmann
35. Stefanie Köster
36. Jörg Mayer
37. Hans Peter Schüssler
38. Simone Bernhard-Schwarz
39. Elke Köberlein-Sonnet
40. Heiko Weiß
41. Peter Körner
42. Angelika Schneider
43. Thomas Stark
44. Yvonne Ort
45. Matthias Wohlfart
46. Erika Weinhold-Duwe
47. Matthias Dürr
48. Helmut Suntheim
49. Harald Gilz-Thein
50. Reiner Lanowski
Ersatzleute: 
51. Emil Kümmet
52. Gerhard Muth

Rückblick

  1. ZfW: Gleich mehrere Gründe für schlechtes Kommunalwahlergebnis
  2. Was passiert mit den Wahlplakaten in der Stadt?
  3. Wie jung oder alt ist Würzburgs neuer Stadtrat?
  4. OB-Wahl in Würzburger Stadtteilen: Kontinuität im Wahlverhalten
  5. FDP: Bei der jungen Generation nicht gepunktet
  6. Wahlen: Würzburger Liste verliert erstmals Fraktionsstatus
  7. "Historischer Erfolg" für Grüne Fraktion im Würzburger Stadtrat
  8. Würzburg: So lief die Auszählung der Stadtratsstimmen
  9. Kommentar: Diese Würzburger Stadtratswahl bedeutet eine Zäsur
  10. Die Linke: Das Wahlziel absolut erreicht
  11. Stadtrat: Warum die Freien Wähler vom Ergebnis enttäuscht sind
  12. Stadtratswahl in Würzburg: AfD holt zwei Sitze
  13. CSU: Mit dem Ergebnis zufrieden und das Hauptziel erreicht
  14. Grüne legen in allen Stadtteilen zu, große Verluste für die SPD
  15. Bürgerforum: Das Ziel Fraktionsstärke deutlich verfehlt
  16. Stadtrat Würzburg: Grüne gewinnen, CSU und SPD verlieren 
  17. Kommentar: Warum Heilig gegen Schuchardt nicht punkten konnte
  18. OB-Wahl Würzburg: Schuchardt schafft den Sieg im ersten Wahlgang
  19. ÖDP setzt jetzt auf die Stadtratswahl
  20. Im  Amt bestätigt: Schuchardt kann nach vorne blicken
  21. Keine Stichwahl in Würzburg: Enttäuschung bei den Grünen
  22. OB-Wahl: Das sagt Kerstin Westphal zum vierten Platz
  23. OB-Wahl: Warum Volker Omert mit dem Ergebnis zufrieden ist
  24. OB-Wahl: Sebastian Roth zeigt sich zufrieden
  25. Live-Blog: Alle Infos über die Würzburger Wahl
  26. Plakate, Podcast, Post: Wie die Parteien Wahlkampf machen
  27. Warum die Wahl in Würzburg dieses Mal besonders spannend wird
  28. Würzburg: Wie beeinflusst die Briefwahl die Wahlbeteiligung?
  29. Wer steht noch hinter Park & Ride in der Sanderau?
  30. Wahlkampf: Wer will in Würzburg Parkplätze und wer die Linie 6? 
  31. ÖPNV: Welche Tickets in Würzburg teurer, welche günstiger werden
  32. Kommentar zum ÖPNV: Teurere Tickets sind das falsche Signal
  33. Würzburger Liste: Die Stadt hat viel verschlafen
  34. Klimaschutz: Was die Würzburger Parteien tun wollen
  35. Würzburger Norden: Ein Tunnel durch den Steinberg soll helfen
  36. Wie Christian Schuchardt Würzburgs OB bleiben will
  37. Kolumne zur Wahl: Helle Köpfe, Zenners Dackel und die grüne Lady
  38. Schulen schneller sanieren und mehr KiTa-Plätze schaffen
  39. Speed-Dating: Im Gespräch mit den Würzburger OB-Kandidaten
  40. CSU-Ascherdonnerstag: Warum die AfD Feind der Demokratie ist
  41. Wie die Linken am Politischen Aschermittwoch austeilten
  42. Politischer Aschermittwoch: Grüne wehren sich gegen "Mief der 80er"
  43. Aschermittwoch der FDP: Applaus für Stellungnahme zur AfD
  44. Stadtratswahl in Würzburg: Was junge Kandidaten bewegt
  45. OB-Kandidat Heilig: Jugendparlament und Kindersprechstunde
  46. OB-Wahl: Wie Sebastian Roth rote Akzente setzen möchte
  47. Wahlkampf in der Innenstadt: Was am Infostand so los ist
  48. Unerwünschte Wahlplakate vor dem Rathaus
  49. Würzburg: Wie die SPD wieder Wählerstimmen gewinnen möchte
  50. Wahlkampf: Wer verspricht Geld fürs Würzburger Kickers-Stadion?

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Torsten Schleicher
  • Fraktionschefs
  • Ingo Klünder
  • Jürgen Weber
  • Kommunalwahl 2020 in Würzburg
  • Politiker der Linken
  • Schauspieler
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Willi Dürrnagel
  • Würzburger Liste
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
12 12
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!