Würzburg

Wegweiser und Leitplanken für nachhaltige Mobilität

Der Umwelt- und Planungsausschuss des Stadtrates hat am Dienstag einen "Green City Plan" für Würzburg verabschiedet: Die Luft in der Stadt soll besser werden
Was in Berlin möglich ist, könnte bald auch in Würzburg machbar sein. In der Bundeshauptstadt startete im Juni das Modellprojekt «KoMoDo» bei dem die fünf großen Paketdienstleister gemeinsam einen Umschlagplatz nutzen.
Wenn es nach dem Votum des Umwelt- und Planungsausschusses geht, hat Würzburg ab sofort einen Masterplan mit konkreten Maßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung der Luftqualität: Der vom Bund mit 354 000 Euro geförderte "Green City Plan" ist vom UPA am Dienstag mit großer Mehrheit verabschiedet worden.Oberbürgermeister Christian Schuchardt sprach im Ausschuss von einem "Mobilitäts-Konjunkturprogramm für die Stadt".
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen